SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Gesundheitsminister Gröhe warnt vor vorschnellem Kassenwechsel

Seit Jahresanfang dürfen die gesetzlichen Krankenkassen Zusatzbeiträge erheben - was zu unterschiedlich hohen Beiträgen führt. Sollte man jetzt also schnell zu einer billigeren Kasse wechseln? Der Bundesgesundheitsminister rät zu Vorsicht. Berlin (dpa) - Nach der Beitragsreform für die gesetzliche Krankenversicherung hat Gesundheitsminister Hermann Gröhe die Versicherten davor gewarnt, vorschnell ihre Kasse zu wechseln. Eine gute Krankenkasse erkenne man an Leistung und am Preis, sagte der CDU-Politiker der «Bild»-Zeitung (Freitag). Sei eine andere Krankenkasse zum Beispiel für Nachfragen...

Widerstand gegen Gröhes Versandhandelsverbot mit Arzneien auf Rezept

Apotheker im Wahlkampf gegen sich zu haben, kann unangenehm werden. Deswegen beeilte sich Gesundheitsminister Gröhe, eine EuGH-Urteil mit einem Verbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen Arzneien zu unterlaufen. Doch es klappt wohl nicht so richtig. Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) stößt mit seinem geplanten Verbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln weiter auf massiven Widerstand. Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist strikt gegen einen solchen Schritt. Und bei Justiz-, Finanz- und Wirtschaftsministerium...

Apotheker: Nachfrage nach Pille danach deutlich gestiegen

Lange sperrte sich Gesundheitsminister Gröhe gegen die Freigabe der Pille danach. Schließlich gab er EU-Forderungen nach. Heute bekommen Frauen Notfall-Verhütungsmittel direkt in der Apotheke. Berlin (dpa) - Seit der Rezeptfreiheit für die Pille danach ist die Nachfrage nach solchen Präparaten erheblich gestiegen. Der Präsident der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Friedemann Schmidt, sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Die Absatzzahlen dieser Produkte haben sich deutlich erhöht. Es hat eine Spitze gegeben. Jetzt ist es auf höherem Niveau stabil.» Seit Mitte März...

Tabelle 1.4.1 Tabelle 1.4.4 AU-Kennzahlen der beschäftigten Mitglieder der zehn Berufsgruppen mit den meisten / wenigsten AU-Tagen insgesamt (Berichtsjahr 2016) KldB-2010-Code Berufsgruppen AU-Fälle AU-Tage Tage je Fall je 1.000 beschäftigte Mitglieder 514 Servicekräfte im Personenverkehr 1,9,7,9??? 2,9,1,4,1??? 1,4.7??? 214 Industrielle Keramikherstellung und -verarbeitung 1,8,2,9??? 2,8,9,3,3??? 1,5.8??? 512 Überwachung und Wartung der Verkehrsinfrastruktur 1,9,6,7??? 2,8,5,5,0??? 1,4.5??? 532 Polizeivollzugs- und Kriminaldienst, Gerichts- und Justizvollzug 1,9,4,3??? 2,8,2,3,3???...

Diagramm 1.4.5 Quelldaten Diagramm 1.4.5 AU-Tage der beschäftigten Mitglieder nach BKK Wirtschaftsgruppen und ausgewählten Diagnosehauptgruppen (Berichtsjahr 2016) Wirtschaftsgruppe Muskel-Skelett-System Atmungssystem Psychische Störungen Verletzungen/ Vergiftungen Verdauungssystem Herz-Kreislauf-System Sonstige Gesamt AU-Tage je 100 beschäftigte Mitglieder Postdienste 1032 327 406 434 115 125 621 3059 Abfallbeseitigung und Recycling 772 332 294 393 126 127 552 2595 Verkehr 644 315 324 290 119 141 537 2369 Sozialwesen 556 314 471 209 100 72 545 2268 Metallerzeugung und -bearbeitung...

Diagramm 4.4.2 Quelldaten Diagramm 4.4.2 Arzneimittelverordnungen - DDD der beschäftigten Mitglieder nach BKK Wirtschaftsgruppen und Geschlecht (Berichtsjahr 2016) Wirtschaftsgruppen DDD je beschäftigtes Mitglied Männer* Frauen Gesamt Abfallbeseitigung und Recycling -414.0 288.0 391.0 Baugewerbe -235.0 244.0 237.0 Chemie -352.0 281.0 332.0 Einzelhandel -219.0 264.0 252.0 Elektronische und elektrotechnische Fertigung -289.0 303.0 293.0 Energie- und Wasserwirtschaft -367.0 268.0 343.0 Erziehung und Unterricht -227.0 250.0 244.0 Freiberufl., wissensch. u. techn. Dienstleistungen...

Diagramm 4.4.3 Quelldaten Diagramm 4.4.3 Arzneimittelverordnungen - DDD der beschäftigten Mitglieder für Antidepressiva (N06A) nach BKK Wirtschaftsgruppen und Geschlecht (Berichtsjahr 2016) Wirtschaftsgruppen DDD je beschäftigtes Mitglied Männer* Frauen Gesamt Abfallbeseitigung und Recycling -11.6 18.1 12.8 Baugewerbe -6.4 13.6 7.5 Chemie -11.8 17.0 13.3 Einzelhandel -11.0 17.5 15.7 Elektronische und elektrotechnische Fertigung -10.8 20.1 13.6 Energie- und Wasserwirtschaft -10.6 15.6 11.9 Erziehung und Unterricht -11.5 16.8 15.4 Freiberufl., wissensch. u. techn. Dienstleistungen...

Diagramm 3.4.3 Quelldaten Diagramm 3.4.3 Stationäre Versorgung - KH-Tage der beschäftigten Mitglieder nach BKK Wirtschaftsgruppen und ausgewählten Diagnosehauptgruppen (Berichtsjahr 2016) Wirtschaftsgruppen Muskel-Skelett-System Psychische Störungen Atmungssystem Verletzungen/ Vergiftungen Neubildungen Herz-Kreislauf-System Sonstige Gesamt KH-Tage je 1.000 beschäftigte Mitglieder Postdienste 164 374 37 54 145 101 332 1,207 Sozialwesen 127 418 42 57 115 67 363 1,188 Metallerzeugung und -bearbeitung 148 227 54 80 139 133 332 1,113 Telekommunikation 103 238 35 79 174 113 322 1,064 ...

Merkel verjüngt die CDU-Riege im Kabinett und bindet Kritiker ein

(Wochenendzusammenfassung 1930) Merkel verjüngt die CDU-Riege im Kabinett und bindet Kritiker ein Von Ruppert Mayr, Jörg Blank und Sascha Meyer, dpa (Foto - aktuell und Foto Archiv) = Mit dem Personaltableau will die Kanzlerin ihre Kritiker beruhigen - und sorgt auch für Überraschungen. Bei der Postenvergabe in CDU und Kabinett geht es auch um gute Startpositionen für die Merkel-Nachfolge. Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will die Riege der CDU-Minister in ihrem Kabinett deutlich verjüngen - und kommt damit ihren Kritikern weit entgegen. Die einzige, die das 60. Lebensjahr ...

Podcast psyGA-Transferveranstaltung der Bahn BKK

Audiobeiträge Interview mit Dr. Gregor Breucker Leiter Gesundheitsförderung, BKK Dachverband, Berlin,  Hans-Jörg Gittler Vorstandsvorsitzender BAHN-BKK, Frankfurt am Main,  Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp Leiterin Personalentwicklung Konzern und  Konzernführungskräfte DB Mobility Logistic AG, Berlin,  Prof. Dr. Bertolt Meyer Professor für Organisations- und  Wirtschaftspsychologie,  Technische Universität, Chemnitz,  Prof. Dr. Dr. Christian Schubert,  Leiter Labor für Psychoneuroimmunologie,  Medizinische Universität, Innsbruck. Hier können Sie sich den Hörfunkbeitrag anhören und  herunterladen ....