SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Epilepsiekranke wollen raus aus der Stigmatisierung

Gesellschaftliche Vorurteile machen Epilepsiepatienten immer noch das Leben schwer. Auf einer Tagung von Selbsthilfegruppen in Mainz geht es auch um das zunehmende Auftreten der Erkrankung im Alter. Mainz (dpa) - Epilepsiekranken wird häufig noch mit Vorurteilen begegnet. «Wir wollen raus aus der Stigmatisierung», sagte Stefan Conrad, Vorsitzender der Deutschen Epilepsievereinigung, vor einer Tagung seines Dachverbands von Selbsthilfegruppen am Wochenende in Mainz. «Das ist eine Krankheit, mit der man eigentlich leben kann - ich spreche aus eigener Erfahrung», sagte Conrad. Angesichts...

BKK Extra 3

Stand: 1.9.2014 BKKExtra 3 Beschäftigung, Versicherung und Krankenkassenwahl 3 Versicherungspflicht – ja oder nein? In der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung sind Arbeitnehmer, die gegen Arbeitsentgelt beschäftigt wer- den, grundsätzlich versicherungspflichtig. Da selbständig Tätige in der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung generell nicht zum versicherungspflichtigen Personenkreis zählen und in der Rentenversicherung nur ein kleiner Kreis selbständig tätiger Personen versicherungspflichtig ist, bedarf es zur Unterschei- dung einer selbständigen...

BKK Service 3/2015

BKKService Informationen für Arbeitgeber • Ausgabe 3|2015 Ältere Arbeitnehmer – so wertvoll wie nie22Erreichbarkeit im Urlaub14Bessere Vereinbarkeit von Pflege und Beruf9 Grenzen der Mitarbeiterkontrolle 2 BKKService 3/2015 EDITORIAL SCHWERPUNKT 4 Grenzen der Mitarbeiterkontrolle KURZ UND KNAPP 3 Kurzmeldungen SCHWERPUNKT 4 Grenzen der Mitarbeiterkontrolle SOZIALVERSICHERUNG 9 Bessere Vereinbarkeit von Pflege und Beruf 12 Meldeverfahren soll einfacher werden ARBEITSRECHT 14 Erreichbarkeit im Urlaub – Auszeit von der Arbeit 16 Aktuelle Urteile ...

Kindern von Suchtkranken Halt geben

1 FAKTEN Kindern von Suchtkranken Halt geben Foto: Fotoli a FAKTEN RISIKEN HILFEN LEBEN 2 Kinder lernen, was sie leben lernt es zu verurteilen. lernt es zu kämpfen. lernt es, besorgt zu sein. lernt es, sich selbst zu bemitleiden. lernt es, schüchtern zu sein. lernt es zu hassen. lernt es, sich schuldig zu fühlen. lernt es, selbstsicher zu sein. lernt es, geduldig zu sein. lernt es, dankbar zu sein. lernt es zu lieben. lernt es, sich selbst zu mögen. lernt es, ein Ziel zu haben. lernt es Großzügigkeit. lernt es Gerechtigkeit. lernt es, was Wahrheit ist. lernt...

Bertelsmann-Stiftung fordert Aus für Beamten-Beihilfe - Viel Kritik

Gütersloh/Köln (dpa) - Der Staat könnte nach einer neuen Studie der Bertelsmann-Stiftung in den nächsten 15 Jahren rund 60 Milliarden Euro einsparen, wenn er die Beamten-Beihilfe zur Krankenversicherung abschaffen würde. Denn dafür müssten Bund und Länder künftig immer tiefer in die Tasche greifen, teilte die Stiftung am Dienstag in Gütersloh mit. Der Beamtenbund dbb und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) kritisierten die Studie heftig. Beamte fallen nicht unter dieselbe Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenkasse wie Arbeitnehmer, die ab einem Jahresbruttoeinkommen...

BKK Extra 8

Stand: 1.1.2015 BKKExtra 8 Mini-Jobs – Geringfügige Beschäftigung – Beschäftigte in Privathaushalten 3 Mini-Jobs – Tendenz steigend Die Zahl der Mini-Jobber in Deutschland ist im zweiten Quar­ tal 2014 um 118.883 (+ 1,7 Prozent) auf insgesamt 6.922.210 Beschäftigte angestiegen. Gegenüber dem Vorjahreswert vom 30. Juni 2013 ist dagegen eine Verminderung der Beschäftig­ tenzahl um 14.751 festzustellen. Ein Großteil der 1,8 Millionen Arbeitgeber, die Mini-Jobber im gewerblichen Bereich beschäftigen, haben nur wenige gering­ fügig Beschäftigte in ihrem Betrieb. So beschäftigen 45...

BKK Extra 4

Stand: 1.5.2015 BKKExtra 4 Melde- und Beitragsverfahren zur Sozialversicherung 3 Elektronisches Melde- und Beitragsnach- weisverfahren immer komplexer Das Meldeverfahren wird immer komplexer und wird ständig weiterentwickelt. Immer mehr Sachverhalte hat der Arbeit- geber elektronisch zu melden. In dieser Extra-Ausgabe stellen wir Ihnen alles Wichtige zum Melde- und Beitragsnachweisverfahren vor und zeigen auf, welche Fristen und welche Besonderheiten zu beachten sind. Mit vielen Beispielen trägt dieses Extra dazu bei, das Melde- und Beitragsnachweisverfahren nachvollziehbar zu...

BKK Extra 11

Arbeitsentgelt/Arbeitslohn von A–Z BKKExtra 11 Beitragszuschüsse für Beschäftigte Stand: 1.1.2014 3 Das Wichtigste zum Thema Arbeitgeberzuschüsse Freiwillig oder privat versicherte Arbeitnehmer, die nur wegen Über- schreitens der Jahresarbeitsentgeltgrenze versicherungsfrei sind, er- halten von ihrem Arbeitgeber einen Zuschuss zu ihrem Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrag. Auch von der Versicherungspflicht befrei- te Arbeitnehmer, die privat kranken- und pflegeversichert sind, erhalten von ihrem Arbeitgeber einen Zuschuss zu den Aufwendungen für ihre private Kranken- und...

BKK Extra 20

Auszubildende einstellen und betreuen BKKExtra 20 Stand: 1.3.2014 3 Ausbildung lohnt sich immer Das Rekrutieren qualifizierter Fachkräfte – angefangen bei der Stellenausschreibung über die Bewerberauswahl bis hin zur Administration der Einstellung der neuen Mitarbeiter – ist zeit- und kostenintensiv. Qualifizierte Fachkräfte verlangen für einen Unternehmenswechsel oft ein höheres Gehalt und müssen erst eingearbeitet und qualifiziert werden – was Kosten- und Zeitaufwand bedeutet. Wer ausbildet, kennt seine potenziellen künf- tigen Mitarbeiter und kann sie entsprechend ihrer Kom-...

Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. zum Referentenentwurf eines Gesetzes für schnelle Termine und bessere Versorgung (TSVG)

Microsoft Word - 20180816_BKK DV_Stellungnahme_RefE TSVG.docx   BKK Dachverband e.V.  Mauerstraße 85  10117 Berlin  TEL  (030) 2700406‐200  FAX  (030) 2700406‐222  politik@bkk‐dv.de  www.bkk‐dachverband.de                   Stellungnahme   des BKK Dachverbandes e.V.     vom 17. August 2018     zum     Referentenentwurf eines Gesetzes für   schnellere Termine und bessere Versorgung  (Terminservice‐ und Versorgungsgesetz – TSVG)              Seite 2    Stellungnahme des BKK Dachverbandes zum Referentenentwurf eines Gesetzes für schnel‐ lere Termine und bessere Versorgung vom 17.08.2018 ...

Suche Einschränken