SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

BKK Gesundheitsreport 2018: "Arbeit und Gesundheit Generation 50+"

Nie war der Anteil der Beschäftigten jenseits von 50 Jahren größer als heute. Der diesjährige BKK Gesundheitsreport beleuchtet den Gesundheitszustand dieser Altersgruppe und geht der Frage nach, wie Arbeit in den Unternehmen altersgerecht gestaltet werden kann. Mit steigendem Alter können bei den Beschäftigten vermehrt gesundheitliche Beeinträchtigungen auftreten, was die Arbeitsfähigkeit beeinflussen kann. Daher richtet der Gesundheitsreport seine Aufmerksamkeit in weiteren Analysen darauf, wegen welchen Erkrankungen Arbeitnehmer der Generation 50+ in ambulanter und stationärer Behandlung...

Pressekonferenz zum BKK Gesundheitsreport 2018 "Arbeit und Gesundheit" Generation 50+

Nie war der Anteil der Beschäftigten jenseits von 50 Jahren größer als heute. Der diesjährige BKK Gesundheitsreport beleuchtet den Gesundheitszustand dieser Altersgruppe und geht der Frage nach, wie Arbeit in den Unternehmen altersgerecht gestaltet werden kann. Mit steigendem Alter können bei den Beschäftigten vermehrt gesundheitliche Beeinträchtigungen auftreten, was die Arbeitsfähigkeit beeinflussen kann. Daher richtet der Gesundheitsreport seine Aufmerksamkeit in weiteren Analysen darauf, wegen welchen Erkrankungen Arbeitnehmer der Generation 50+ in ambulanter und stationärer Behandlung...

Statistiken

Statistiken Arzneimittelstatistik Monatlich aktualisiert die wichtigsten Kennzahlen zur Inanspruchnahme von Arzneimitteln durch die Versicherten unserer Mitglieds-Betriebskrankenkassen. Zu den Statistiken Monatlicher Krankenstand Hier finden Sie die aktuellen monatlichen BKK-Krankenstände. Zudem stellen wir ihnen auch eine Jahresübersicht sowie ein Archiv der zurückliegenden Krankenstandauswertungen zur Verfügung. Zu den Auswertungen Weitere Seiten Arzneimittelstatistik Monatlicher Krankenstand Zahl des Monats Gesundheitsreport 2018 Zum Gesundheitsreport 2018

Pressekonferenz BKK Dachverband zum Vorstellung BKK Gesundheitsreport 2017 „Digitale Arbeit, Digitale Gesundheit“

PowerPoint-Präsentation Digitale Gesundheit – Digitale Arbeit Haus der Bundespressekonferenz 28.11.2017 10:30 - 11:30 Uhr Prof. Dr. Holger Pfaff holger.pfaff@uk-koeln.de BKK Gesundheitsreport 2017 Universität zu Köln Humanwissenschaftliche Fakultät Medizinische Fakultät Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft Quelle: Knieps/Pfaff (2017) Digitale Gesundheit - Digitale Arbeit. BKK Gesundheitsreport 2017: 25. Universität zu Köln Humanwissenschaftliche Fakultät Medizinische Fakultät Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und ...

Generation 50+ in der Arbeitswelt

Der BKK Gesundheitsreport 2018 beantwortet die Frage, was getan werden muss, um ältere Beschäftigte gesund und möglichst lange im Arbeitsleben zu halten. Netzwerke und Strategien für die Generation über 50.

Kassen-Chef: Gut jeder fünfte Studierende hat Psycho-Probleme

Berlin (dpa) - In Deutschland hat nach Daten der Techniker Krankenkasse (TK) gut jeder fünfte Studierende laut ärztlicher Diagnose psychische Probleme. Bei den Studentinnen seien 30 Prozent betroffen, bei den männlichen Kommilitonen 15 Prozent. Das sagte TK-Vorstandschef Jens Baas der Deutschen Presse-Agentur zu Ergebnissen des «TK-Gesundheitsreports 2015», den die bundesweit größte Krankenkasse am Vormittag in Berlin vorstellt. Dafür wurden Informationen zu rund 190 000 Studierenden ausgewertet, die 2013 eigenständig bei der TK versichert waren. Seit der vorigen Analyse von 2009 habe der...

Zahl des Monats November 2015

47,5% aller AU-Tage bei den BKK Versicherten 1 werden im Jahr 2014 durch Langzeiterkrankungen mit einer Dauer von mehr als 6 Wochen verursacht. Das bedeutet, dass fast jeder zweite Arbeitsunfähigkeitstag auf eine Langzeiterkrankung zurückzuführen ist. Die Langzeiterkrankungen machen allerdings nur 4,2% aller AU-Fälle aus. Die Mehrzahl der AU-Fälle (66,2%) sind Kurzzeiterkrankungen von einer Kalenderwoche oder geringerer Dauer (vgl. Abb. 1). Langzeiterkrankungen verursachen in allen Leistungsbereichen hohe Kosten. Insbesondere die Muskel- und Skeletterkrankungen sowie die psychischen...

Zahl des Monats November 2015

bkk_zahl_des_monats_november_download Zahl des Monats November © BKK Dachverband e.V. www.bkk-dachverband.de 47,5% 47,5% aller AU-Tage bei den BKK Versicherten1 werden im Jahr 2014 durch Langzeiterkrankungen mit einer Dauer von mehr als 6 Wochen verursacht. Das bedeutet, dass fast jeder zweite Arbeitsunfähigkeits- tag auf eine Langzeiterkrankung zurückzuführen ist. Die Langzeiterkrankungen machen allerdings nur 4,2% aller AU-Fälle aus. Die Mehrzahl der AU-Fälle (66,2%) sind Kurzzeiterkrankungen von einer Kalenderwoche oder geringerer Dauer (vgl. Abb. 1). Langzeiterkrankungen...

Zahl des Monats Mai 2018

Mehr als jeder zweite (52,7%) Beschäftigte im Alter über 50 Jahren ist mit seiner derzeitigen Arbeitsstelle zufrieden bzw. sehr zufrieden. Im Vergleich dazu ist dieser Anteil bei den unter 50-Jährigen mit 49,1% um mehr als 3 Prozentpunkte niedriger. Das ergab eine Umfrage, die im Sommer 2017 im Auftrag des BKK Dachverbandes unter 3000 Beschäftigten in Deutschland durchgeführt wurde. Dabei gibt es große Unterschiede zwischen verschiedenen Berufsgruppen. Die höchste Zufriedenheit mit ihrer Arbeitsstelle haben Beschäftigte 50+ in Bauberufen, am niedrigsten ist sie hingegen in dieser Altersgruppe...

Datenmanagement / Empirie / IT

Datenmanagement / Empirie / IT Die Abteilung Datenmanagement/Empirie/IT unterstützt bzw. fundiert die fachpolitische Arbeit des BKK Dachverbandes mit versorgungsorientierten Analysen auf Basis der GKV-Routinedaten. Mittels dieser Routinedaten erstellt die Abteilung u. a. den jährlich erscheinenden BKK Gesundheitsreport sowie die monatliche Krankenstands- und Arzneimittelstatistik. Des Weiteren koordinieren und administrieren die Mitarbeiter umfängliche Projekte im IT- und Daten-Bereich. Hierzu zählt auch die Sicherstellung der quantitativen und qualitativen Datenverfügbarkeit. Zudem werden...