SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Patienten sollen künftig bessere Windeln und Rollstühle bekommen

Berlin (dpa) - Patienten sollen künftig bessere Qualität bei Hilfsmitteln wie Windeln, Kompressionsstrümpfen, Schuheinlagen, Prothesen, Hörgeräten oder Rollstühlen bekommen. Zudem soll Therapeuten bei medizinischen Behandlungen wie Krankengymnastik oder Massagen sowie bei der Behandlung von Sprech- und Sprachstörungen mehr Verantwortung übertragen werden. Das Kabinett verabschiedete am Mittwoch einen Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung. Viele Menschen in Deutschland sind nach einem Unfall oder einem Schlaganfall auf...

Laumann: Hilfsmittel für Patienten auf technischen Standard bringen

Berlin (dpa) - Der Patienten-Beauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), hat die Krankenkassen aufgefordert, ihr Angebot an Hilfsmitteln dem heutigen technischen Stand anzupassen. Er behalte sich weiter vor, die Tauglichkeit der angebotenen Hilfsmittel für Patienten wie Rollstühle, Rollatoren oder Windeln zu testen, sagte Laumann der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund sind anhaltende Beschwerden von Patientenverbänden, dass die angebotenen Windeln für Menschen mit Blasenschwäche zum Teil unzureichend seien. Die Betroffenen klagten darüber, dass die Windeln nach kurzer Zeit...

Versicherte sollen bessere Rollatoren und Rollstühle bekommen

Wer Hilfen zur Fortbewegung braucht, ist oft nicht gut bedient mit dem, was die Kasse zahlt. Der Kassenverband verspricht Verbesserungen - Kritiker sind skeptisch. Berlin (dpa) - Versicherte in Deutschland sollen künftig bessere Rollatoren und Rollstühle von den Krankenkassen erstattet bekommen. «Da muss sich einiges ändern», sagte Gernot Kiefer, Vorstand des Kassen-Spitzenverbandes, am Mittwoch bei einer Veranstaltung in Groß Behnitz bei Berlin. Kiefer nannte dies als Beispiel dafür, dass die Kassen die Versorgung mit Hilfsmitteln insgesamt auf den neuesten Stand bringen wollten. Vielen...

Sanitätshäuser dürfen Kassenpatienten die Zuzahlung erlassen

Wer ein Kassenrezept einlöst, muss einen gewissen Betrag aus eigener Tasche zahlen. Das Geld kassiert der Apotheker oder Händler. Und wenn der nicht will? Ein Urteil könnte so manche Produkte billiger machen. Karlsruhe (dpa) - Krankenversicherte dürfen auf Preisnachlässe bei medizinischen Hilfsmitteln wie Schuheinlagen, Blutzuckertests oder Hörgeräten hoffen. Ein Grundsatz-Urteil erlaubt es den Händlern solcher Produkte, ihren Kunden die Zuzahlung an die gesetzliche Krankenkasse zu erlassen. Zwar seien die Versicherten prinzipiell zur Selbstbeteiligung verpflichtet, entschied der...

Heil- und Hilfsmittel: Ein Milliardenmarkt, über den keiner spricht

Ein Unfall, ein Schlaganfall, ein Herzinfarkt - schnell kann der Mensch aus dem Gleichgewicht geraten. Dann braucht er Hilfe, um verloren gegangene Fähigkeiten wieder zu erlernen oder Gebrechen zu kaschieren. Doch die Qualität der Hilfen ließ oft zu wünschen übrig. Berlin (dpa) - Gaby Köster, Sharon Stone, Matthias Platzeck, Wolfgang Niedecken und Jean-Paul Belmondo haben etwas gemeinsam: Sie hatten einen Schlaganfall. Je nach Schwere können Sprachstörungen die Folge sein oder Beeinträchtigungen der Motorik. Die Menschen brauchen auch nach der stationären Behandlung Hilfe von Therapeuten,...

Suche Einschränken