SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Gegen das Vergessen - Warum Demenzkranke Geschichten brauchen

Klagen hilft nicht. Wer Demenzkranke mit Kindheitserinnerungen konfrontiert, kann schöne Momente erleben - für beide Seiten. Immer mehr Verlage stützen das mit Kurzgeschichten und viel Musik. Karlsruhe/München (dpa) - Sogar der Name ist weg. Vieles andere auch. Man sitzt nebeneinander. Schweigt. Annette Röser kennt das. Ihre beiden Eltern waren dement, Unterhaltungen wurden immer schwieriger. Einen Schlüssel zur verborgenen Welt ihrer Eltern fand sie in der Musik. Melodien weckten Erinnerungen an die Kindheit. Hörten sie gemeinsam alte Volkslieder oder auch «Memories Of Heidelberg»,...

TK-Studie: Arbeitsausfälle wegen Depressionen nehmen deutlich zu

Berlin (dpa) - Die Zahl der Menschen mit Diagnose Depression steigt - und entwickelt sich zu einem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Problem. Von 2000 bis 2013 nahmen die Fehlzeiten in Unternehmen aufgrund von Depressionen um fast 70 Prozent zu. Zugleich stieg der Anteil der Erwerbspersonen, die Antidepressiva verschrieben bekamen, um ein Drittel auf sechs Prozent. Dies geht aus dem Depressionsatlas 2015 hervor, den die Techniker Krankenkasse (TK) am Mittwoch in Berlin vorgestellt hat. Im Verhältnis zu Erkältungen oder Rückenbeschwerden würden mit 1,6 Prozent zwar wesentlich weniger...