SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

BKK Dachverband: Zum Tag der Rückengesundheit - Innovationsfonds-Projekt BGM-innovativ

Liste der beteiligten Betriebskrankenkassen und Trägerunternehmen

Medikamentenskandal: Nur noch 55 Präparate auf der schwarzen Liste

Bonn (dpa) - Nach dem Medikamentenskandal um gefälschte Zulassungsstudien in Indien schrumpft die Liste der vom Markt gezogenen Präparate. Von den 80 Generika (Nachahmer-Präparate) mit ruhender Zulassung standen am Freitagmorgen noch 55 auf der Liste des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Hinter 20 Präparaten steht allerdings der Vermerk, das «Ruhen der Zulassung sei derzeit nicht vollziehbar», da Rechtsmittel eingelegt worden seien. Die schwarze Liste ist online unter http://www.bfarm.de einsehbar und wird täglich aktualisiert. Dies sei für alle eine Chance, auf...

Spezialistenteam zur Bekämpfung von Seuchen gebildet

Berlin (dpa) - Die Europäische Union hat einem Medienbericht zufolge ein von der Bundesregierung in Folge der jüngsten Ebola-Epidemie angeregtes Spezialistenteam gebildet. Wie die Zeitung «Die Welt» (Freitag) unter Berufung auf die EU-Kommission und das Auswärtige Amt berichtete, soll das «European Medical Corps» am kommenden Montag in Brüssel aus der Taufe gehoben werden. Es soll demnach Ärzteteams, Labore, mobile Krankenhäuser, Laboreinrichtungen und Flugzeuge zur Evakuierung von Schwerkranken umfassen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) sagte der Zeitung, bei Krisen sei es...

Gesund wachsen

Beim schwäbischen Kupferspezialisten Wieland stehen neue Märkte, Veränderung der Industrieproduktion und die Gesundheit der Mitarbeiter auf der Agenda. Gemeinsam mit der Wieland BKK selbstverständlich.

Begleitmaterial BKK Gesundheitsreport

Begleitmaterial zum BKK Gesundheitsreport 2016   Service für Journalisten Fotos (© Andreas Schoelzel) BKK Gesundheitsreport 2016 Pressemitteilung zum BKK Gesundheitsreport 2016 Faktenblatt zum BKK Gesundheitsreport 2016 Podcast

Begleitmaterial "Elf Arbeitsbedingungen, die Krankheiten fördern können - Chance für initiative Unternehmen: Wandlung in elf Indikatoren guter Arbeit"

Begleitmaterial   Service für Journalisten Ein ausführliches Interview mit Prof. Dr. rer. nat. habil. Renate Rau sowie den iga.Report 31 „Risikobereiche psychischer Belastungen“ finden Sie hier: Interview mit Prof. Dr. rer. nat. habil. Renate Rau - Bedingungen guter Arbeit: Wie geht gesunde Führung?  (PDF) iga.Report 31 - Risikobereiche für psychische Belastungen Infografik "11 Fakten" (JPG)

Berufserkrankungen deutlich häufiger anerkannt

Dortmund (dpa) - Berufserkrankungen sind 2016 deutlich häufiger anerkannt worden. Die Behörden zählten mehr als 22 000 Fälle. Das sind fast ein Viertel mehr als 2015. Hauptgrund war nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) eine Erweiterung der Liste der Berufskrankheiten. Allein für die neu aufgenommene Kategorie Hautkrebs durch UV-Strahlung seien rund 3000 neue Anerkennungen hinzugekommen, teilte die Bundesanstalt am Mittwoch in Dortmund mit. Eingegangen waren rund 80 000 Verdachtsanzeigen auf Berufskrankheit. An den Folgen einer Berufskrankheit...

Am 6. Juni: Tag der Organspende

Berlin/Hannover (dpa) - Mehr als 3000 Menschen in Deutschland wurden im vorigen Jahr durch Organspenden gerettet. Doch noch immer stehen über 10 000 Patienten auf den Wartelisten. «Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.» - unter diesem Motto soll der bundesweite Tag der Organspende an diesem Samstag daran erinnern, dass es immer noch zu wenige Spender gibt. Täglich sterben Menschen, denen mit einer Transplantation zu helfen gewesen wäre. Die zentrale Großveranstaltung 2015 ist in Hannover geplant. Pavillons laden zum Gespräch mit Experten, Patienten und Angehörigen ein.

Gericht: Kranker Junge kommt nicht auf Warteliste für Spenderherz

Gießen (dpa) - Die Uniklinik Gießen muss einen herzkranken Jungen mit schwerem Hirnschaden nicht auf die Warteliste für ein Spenderorgan setzen. Das hat das Landgericht Gießen am Freitag entschieden. Es stützte damit das Vorgehen der behandelnden Ärzte, die den Zweijährigen wegen eines schweren Hirnschadens für nicht transplantierfähig halten. Diese Einschätzung sei nicht zu beanstanden, hieß es in der Urteilsbegründung. Die Eltern hatten mit einer einstweiligen Verfügung erreichen wollen, dass ihr Sohn auf die Liste für ein Spenderherz kommt. Sie waren für eine Behandlung extra aus der...

Verband: Notaufnahmen machen eine Milliarde Euro Verlust pro Jahr

Nürnberg (dpa) - Die Notaufnahmen in deutschen Krankenhäusern machen nach Verbandsangaben mindestens eine Milliarde Euro Verlust pro Jahr. «Wir versorgen in Deutschland mindestens 20 Millionen Patienten im Jahr», sagte Christoph Dodt, Präsident der Deutschen Gesellschaft interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin, am Freitag in Nürnberg. 96 Prozent der Fälle seien unterfinanziert. Die Notaufnahmen seien die «Feuerwehr» im Gesundheitssystem. Doch mittlerweile gebe es hier ein riesiges Qualitätsproblem. Der Verband forderte mehr Geld für die schnelle Versorgung im Notfall und eine dreijährige...