SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Zahl des Monats Januar 2016

Zahl des Monats: 1.200.000 Über 1,2 Millionen Beschäftigte wurden in rund 11.000 Betrieben durch Maßnahmen in der betrieblichen Gesundheitsförderung erreicht. Die Krankenkassen erreichten mit Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung mehr als 1,2 Mio. Beschäftigte in rund 11.000 Betrieben – davon allein ca. 440.000 Beschäftigte aus dem BKK System. Dies geht aus dem aktuellen Präventionsbericht 2015 hervor. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der erreichten Personen um 15 Prozent. Die Investitionen beliefen sich auf 68 Millionen Euro. Am häufigsten wurden Maßnahmen zur...

Zahl des Monats Januar 2016

bkk_zahl_des_monats_januar_download Zahl des Monats Januar 2016 © BKK Dachverband e.V. www.bkk-dachverband.de Die Krankenkassen erreichten mit Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung mehr als 1,2 Mio. Beschäftigte in rund 11.000 Betrieben – davon allein ca. 440.000 Beschäftigte aus dem BKK System. Dies geht aus dem aktuellen Präventionsbericht 2015 hervor. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der erreichten Personen um 15 Prozent. Die Investitionen beliefen sich auf 68 Millionen Euro. Am häufigsten wurden Maßnahmen zur Reduktion körperlicher Belastun- gen und zum...

Generation 50+ in der Arbeitswelt: Motivation als Managementaufgabe

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e 6 | 18 Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen DIGITALPOLITIK Wird das Gesundheitssystem von der digitalen Zukunft abgekoppelt? Patienten werden das verhindern. GESUND FÜHREN Kluge Netzwerke und Strategien für die Generation 50+ in der Arbeitswelt #DigitalLeadership BREMSER ODER ANTREIBER?  © Hero Images/Hero Images/Getty Images Herr Professor Wegge, eine sinkende Zahl an verfügbaren Fachkräften und deren steigendes Durchschnittsalter erfordert Netzwerke, um Strategien anzutreiben, die es...

Ergometer im Klassenzimmer

Statt auf dem Stuhl zu zappeln, treten Schülerinnen und Schüler in Bremen in die Pedalen. Nach einem Jahr mit Ergometern im Unterricht sind die Projektbeteiligten vom Erfolg überzeugt. Aber was sagen die Kinder? Bremen (dpa) - Wenn der elfjährige Bjarne im Unterricht unruhig wird, setzt er sich auf ein Ergometer. «Da kann man sich austoben», sagt der Bremer Schüler, der gerne in die Pedalen tritt. Gleichzeitig strampeln und lernen ist für ihn kein Problem. «Wenn man auf dem Ergometer Vokabeln lernt, bleibt es besser im Kopf.» Seit rund einem Jahr gibt es in der Oberschule an der...

Digitale Brillen gegen Demenz

Krefeld (dpa) - Plötzlich sind die Erinnerungen zurück. Die Häuser, die Geschäfte, die Autos - alles ist wie damals in den 50er und 60er Jahren. An einem Krefelder Klinikum können Demenzpatienten erstmals virtuell in ihre eigene Vergangenheit reisen. Software-Entwickler haben hierfür eigens eine 360-Grad-Version einer historischen Straßenszene rekonstruiert. Die Patienten können sich darin mithilfe einer Virtual-Reality-Brille umsehen und sich sogar in der vertrauten Umgebung bewegen. Die Idee zu dem Projekt kam den Entwicklern, als der Vater einer der Firmengründerinnen an Demenz...

Ärzteschwund und Fachkräftemangel: Wege, Lösungen und Initiativen in Ostbrandenburg

Einige Regionen altern schneller als die Gesellschaft insgesamt. So fehlen in der Region Ostbrandenburg heute schon viele Fachkräfte und viele Ärzte, Nachwuchs findet man immer seltener. Gut eine Fahrstunde vom Landkreis Oder-Spree entfernt expandiert Berlin, gut ausgebildete junge Menschen strömen in die Hauptstadt. Im Osten Brandenburgs müssen dagegen Firmen, Arztpraxen und Krankenhäuser viel Energie in die Fachkräftesuche investieren. Gute Versorgung kann auch funktionieren, wenn einzelne (Fach)-Ärzte ausfallen. Allein in Eisenhüttenstadt, dem Standort der Brandenburgischen BKK, haben sich...

Trend zur Selbstvermessung: Mein Puls, mein Blut, mein Gehirnstrom

Früher hatte man einfach nur das Gefühl, schlecht geschlafen zu haben. Heute verrät das eine Smartphone-App. Selbstvermessung und Selbstoptimierung sind zum Hobby des 21. Jahrhunderts geworden. Es hat sich eine eigene Szene etabliert. Köln (dpa) - Smartphones verraten heute viel über ihren Besitzer. Sie können seine Schritte zählen, Daten über sein Gewicht sammeln und seinen Schlafrhythmus erforschen. Was sie noch nicht können, ist, sich gegen ungestüme Tiere zu erwehren. Andreas Schreiber versaut das regelmäßig die Messreihe. «Ich habe einen Hund, der sehr nervt, der mindestens fünfmal die...

Pressekonferenz zum BKK Gesundheitsreport 2018 "Arbeit und Gesundheit" Generation 50+

Eingeladenes Symposium Förderung der Gesundheit älterer Arbeitnehmer Raum 1: 16:00-17:30 (J. Wegge) Arbeitsfähigkeit, Arbeitsmotivation und Führung älterer Mitarbeiter: Stand der Forschung und neue Entwicklungen Jürgen Wegge et al. (2018) (TU Dresden) juergen.wegge@tu-dresden.de Fakultät Psychologie / Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie Bundespressekonferenz in Berlin, 2018, 27.11.18 Seite 2Wegge “Pest, Hunger und Krieg sind glücklich überwunden – nun sind die Alten da” Die Zeit, 10.03.94 “Wir brauchen frisches Blut!” “Was Hänschen nicht lernt, lernt...

Arbeitswelt 4.0 - Betriebsärzte «intensiv gefordert»

Rottendorf/Würzburg (dpa) - Von den rund 1200 Beschäftigten in der Zentrale des fränkischen Modeherstellers s.Oliver arbeiten längst nicht mehr alle nur im Büro. Jeder Sechste hat seinen Bürostuhl für einen Tag pro Woche in den eigenen vier Wänden aufgestellt. Und wenn es nach Personaldirektorin Gabriele Fluck geht, sollen es in den nächsten Jahren noch mehr werden. «Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass Home-Office für einen modernen und attraktiven Arbeitgeber ein «Must-have» ist», sagt Fluck. Vor allem Mitarbeiter der IT und der Personalabteilung nutzen das s.Oliver-Angebot bislang....