SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Nahles für umfassende Reformen bei Renten- und Krankenversicherung

Berlin (dpa) - Die SPD zieht laut Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) mit der Forderung nach umfassenden Reformen der Renten- und Krankenversicherung in den Bundestagswahlkampf. Millionen Selbstständige sollen bei einem SPD-Wahlsieg in der kommenden Wahlperiode verpflichtet werden, in die Rentenkasse zu zahlen, wie Nahles in der «Rheinischen Post» (Donnerstag) ankündigte. «Ich will verhindern, dass die knapp drei Millionen Selbstständigen, die nicht in einem Versorgungswerk abgesichert sind, in Altersarmut landen», bekräftigte sie. Sie sei mit SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz im Gespräch...

Kosten fürs Pflegeheim steigen immer weiter

Für Pflege im Heim müssen Betroffene immer tiefer in die Tasche greifen - weitere Kostensprünge sind absehbar. Unklar ist derzeit noch: Werden Pflegebedürftige und ihre Angehörigen künftig entlastet? Berlin (dpa) - Pflegebedürftige und ihre Angehörigen müssen für Heimplätze immer mehr aus eigener Tasche bezahlen - und mit steigenden Pflegelöhnen dürften die Eigenanteile weiter wachsen. Deshalb haben die Gewerkschaft Verdi und mehrere Sozialverbände am Montag in Berlin mehr Geld für die Pflege gefordert. Besonders stark gestiegen sind Zahlungen aus eigener Tasche für die...

Arbeitgeber fordern schnelle Regierungsbildung und Wachstumskurs

Berlin (dpa) - Kurz vor einem Spitzentreffen zur Regierungskrise bei Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier haben die Arbeitgeber einen wirtschaftsfreundlichen Kurs gefordert. «Finger weg von neuen wachstums- und beschäftigungsschädlichen Gesetzen und Verordnungen», sagte Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer am Mittwoch beim Deutschen Arbeitgebertag in Berlin. Kramer fächerte einen Forderungskatalog an die neue Regierung auf, der teilweise auch zu den Programmen von Union und SPD passt. An diesem Donnerstag empfängt Steinmeier CDU-Chefin Angela Merkel, CSU-Chef Horst Seehofer und...

Die Gesundheit der Pflegekräfte stärken!

Die Gesundheit der Pflegekräfte stärken! Positionspapier des BKK Dachverbandes Die Gesundheit der Pflegekräfte stärken! Gesunde Pflegekräfte sind eine wesentliche Voraussetzung für eine hohe Pflegequalität in allen Einrichtungen der Gesundheitsversorgung, Altenpflege und Rehabilitation. Verschie- dene Untersuchungen zu den gesundheitlichen Beanspruchungen und Belastungen in der ...

Positionspapier: Gesunde Arbeit für Pflegekräfte - BKK fordern verpflichtende Maßnahmen!

Die Gesundheit der Pflegekräfte stärken! Positionspapier des BKK Dachverbandes Die Gesundheit der Pflegekräfte stärken! Gesunde Pflegekräfte sind eine wesentliche Voraussetzung für eine hohe Pflegequalität in allen Einrichtungen der Gesundheitsversorgung, Altenpflege und Rehabilitation. Verschie- dene Untersuchungen zu den gesundheitlichen Beanspruchungen und Belastungen in der ...

GUT VERSORGT IN OSTWESTFALEN

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e ZEIT IST GELD In die Debatte um den Finanzausgleich der Kassen kommt Bewegung. Nur eine Kassenart hat es nicht eilig. GUT VERSORGT IN OSTWESTFALEN Betriebskrankenkassen sind Netzwer- ker für gute medizinische Versorgung auch abseits der Ballungszentren. Starke Netze ONLINEAUSZUG Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen 4 | 16 GUT VERSORGT IN OSTWESTFALEN Von Andrea Röder, stellv. Pressesprecherin Mit Blick auf den demografischen...

GKV-Spitzenverband: Arzneimittelmarktgesetz weiterentwickeln

Berlin (dpa) - Der Arzneimittelmarkt in Deutschland bedarf nach Ansicht der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) dringend einer Reform, um die Ausgabensteigerungen in den Griff zu bekommen. «Das entscheidende Problem ist, dass wir nach wie vor das erste Jahr mit freier Preisbildung haben», sagte die Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Doris Pfeiffer, der Deutschen Presse-Agentur. Nach einem Jahr vereinbaren Krankenkassen und Hersteller einen Erstattungsbetrag. Bis zu dieser Vereinbarung könnten Hersteller «Fantasiepreise» für neue Medikamente verlangen. Grundsätzlich begrüße sie die...

Pflegebeitrag soll steigen - Arbeitgeber fordern Beitragsbremse

Die Gesellschaft wird älter - die Kosten für die Pflege steigen. Also klettern auch die Beiträge. Die Wirtschaft macht sich Sorgen, wohin die Reise längerfristig geht. Berlin (dpa) - Die Beitragszahler sollen ab 1. Januar 2019 tiefer für die Pflegeversicherung in die Tasche greifen müssen. Das Bundeskabinett will dafür an diesem Mittwoch eine Erhöhung des Beitragssatzes um 0,5 Prozentpunkte beschließen. Derzeit liegt er bei 2,55 Prozent des Bruttoeinkommens, für Beitragszahler ohne Kinder bei 2,8 Prozent. Der Pflegebeitrag erhöht sich somit bei einem Bruttolohn von 2000 Euro im kommenden...

Pflege in der Krise - Warum Reformen nur schleppend vorankommen

Wartelisten, Hetze, Stress: In der Pflege haben sich an allen Ecken und Enden große Lücken aufgetan. Die Regierung versucht, kräftig gegenzusteuern. Doch sie räumt ein: Schnelle Abhilfe ist nicht in Sicht. Berlin (dpa) - Pflege in der Krise: Viele Pflegebedürftige und Angehörige erleben die drastischen Pflegelücken in Deutschland täglich hautnah. «Die Menschen werden oft nicht so gut versorgt, wie sie versorgt werden müssten», sagte der Präsident des Deutschen Pflegerats, Franz Wagner, am Freitag beim Kongress Pflege 2020 in Berlin. «Es gibt lange Wartelisten in...

Gröhe: IT-Einsatz in der Medizin darf Datenschutz nicht aushöhlen

Heidelberg (dpa) - Beim zunehmenden Einsatz von IT-Technologie in der Medizin müssen nach den Worten von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) die Standards des Datenschutzes für Patienten eingehalten werden. Der Datenhunger digitaler Medizin in der Krebsforschung sei verständlich, müsse aber bisherige Datenschutzanforderungen gewährleisten, sagte Gröhe am Freitag bei einem Besuch des Softwareherstellers SAP und Molecular Health, einem Anbieter von Genanalysen, in Heidelberg. Gröhe machte zugleich deutlich, dass der Umgang mit Big Data in der Gesundheitsversorgung auch in den nächsten...