SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Verdi: Verhandlungen statt Streiks für bessere Pflege in Kliniken

Berlin (dpa) - Nach Streiks in mehreren Bundesländern für eine bessere Pflege in den Krankenhäusern setzt die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi auf Verhandlungen. «Eine ganze Reihe von Krankenhausarbeitgebern hat auf die Ankündigung von Streiks Verhandlungsbereitschaft signalisiert», sagte Verdi-Chef Frank Bsirske der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Wir treten in mehreren Krankenhäusern in Verhandlungen ein. Dort streiken wir nicht.» Wo sich Arbeitgeber der örtlichen Personalnot nicht stellen wollten, würden die Aktionen aber weitergehen. Mit Streiks und Aktionen waren...

Laumann: Bessere Qualität in der Pflege durch Gesundheitskarte

Berlin (dpa) - Die elektronische Gesundheitskarte kann nach Ansicht des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung langfristig auch die Qualität in der Pflege verbessern. Es sei in der Pflege wichtig, dass die notwendigen Informationen durch digitale Vernetzung schnell und zuverlässig zur Verfügung stünden, sagte Karl-Josef Laumann (CDU) am Donnerstag vor Beginn eines Pflegekongresses in Berlin. So würde etwa die Kommunikation zwischen Hausarzt und Pflegepersonal vereinfacht. Wann auch Pflegeheime oder Pflegedienste die Karte nutzen könnten, konnte Laumann nicht sagen. Bislang stehe die...

Grüne: Reform der Pflegeausbildung dauert zu lange

Die Bundesregierung will noch in dieser Legislaturperiode die Ausbildung in der Alten- und Krankenpflege vereinheitlichen. Dass macht eine flexiblere Reaktion auf den Bedarf in den einzelnen Pflegeberufen möglich. Den Grünen geht es nicht schnell genug. Berlin (dpa) - Die Grünen haben die Bundesregierung aufgefordert, die Reform der Pflegeausbildung nicht weiter zu verzögern. Die für Pflege zuständige Grünen-Abgeordnete Elisabeth Scharfenberg sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Das Projekt «Reform der Pflegeausbildung» ist seit Ewigkeiten angekündigt, zuletzt hieß es immer, der...

Grüne: Reform der Pflegeausbildung dauert zu lange

Die Bundesregierung will noch in dieser Legislaturperiode die Ausbildung in der Alten- und Krankenpflege vereinheitlichen. Dass macht eine flexiblere Reaktion auf den Bedarf in den einzelnen Pflegeberufen möglich. Den Grünen geht es nicht schnell genug. Berlin (dpa) - Die Grünen haben die Bundesregierung aufgefordert, die Reform der Pflegeausbildung nicht weiter zu verzögern. Die für Pflege zuständige Grünen-Abgeordnete Elisabeth Scharfenberg sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Das Projekt «Reform der Pflegeausbildung» ist seit Ewigkeiten angekündigt, zuletzt hieß es immer, der...

Zweites Pflegestärkungsgesetz: Mehr Leistung - höherer Beitrag

Berlin (dpa) - Das zweite Pflegestärkungsgesetz soll das Leistungsangebot für Pflegebedürftige und Pflegende ausbauen. Bereits Anfang des Jahres trat das erste Pflegestärkungsgesetz in Kraft. Mit beiden Reformen ist eine Erhöhung des Beitrags zur Pflegeversicherung verbunden. Zu Jahresbeginn stieg er von 2,05 Prozent auf 2,35 Prozent. 2017 kommt eine weitere Steigerung um 0,2 Punkte hinzu. Beide Erhöhungen bringen zusammen fünf Milliarden Euro. Zentraler Punkt ist ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff, der Demenzkranken Anspruch auf die gleichen Leistungen einräumt wie Menschen mit...

Auswege aus der Not gesucht - Die neue Regierung und die Altenpflege

Berlin (dpa) - Die Kanzlerin bekam einen drastischen Einblick. «Es gibt Menschen, die liegen stundenlang in ihren Ausscheidungen», hielt der Pflege-Azubi Alexander Jorde vor der Bundestagswahl in der ARD-Wahlarena Angela Merkel entgegen. «Das sind Menschen, die haben dieses Land aufgebaut nach dem Weltkrieg. Die Pflege ist so überlastet.» Merkel versprach daraufhin vage: «Es wird mehr Standard da reinkommen.» In wenigen Tagen nun wird die neue Regierung vereidigt - und in der Altenpflege hoffen viele auf die Linderung ihrer Not. Was sind die Probleme? Welche Perspektiven bietet die ...

Die unterschätzte alltägliche Gewalt in der Pflege

Weder Pflegekräfte noch Pflegebedürftige sind jeden Tag gleich gut drauf. Auch hier gehören Stress und Konflikte zum Alltag. Und immer wieder auch Gewalt. Experten fordern «eine neue Kultur des Hinschauens». Berlin (dpa) - Der alte Herr hoch in den 90ern ist bettlägerig und kann sich nicht mehr bewegen. Seine Gelenke sind steif. Er muss regelmäßig umgelagert werden. In einer Nacht verhakt sich beim Umlagern seine Hand im Gitter des Bettes. Die Pflegekraft zieht weiter und bricht dem hilflosen alten Herrn den Arm. Sicherlich keine Absicht. Es musste einfach schnell gehen. Gleichwohl:...

Gesundheitsprogramme in Pflegebetrieben

Gesundheitsprogramme in Pflegeunternehmen Foto: Cecilie_Arcurs/iStock.com Betriebliches Gesundheitsmanagement als Zeichen der Wertschätzung Gesundheit am Arbeitsplatz ist zu einem Schlüsselthema in der Pflegebranche geworden. Der spürbare Fachkräftemangel und hohe Krankenstände zwingen Pflegeeinrichtungen, sich diesem Bereich stärker zu widmen – nicht nur aus sozialer Verantwortung, sondern auch aus wirtschaftlicher Notwendigkeit. Träger, die sich um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter kümmern, verringern zum Beispiel Fehlzeiten, werden als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen und binden erfahrene...

Krankenpfleger schlagen Alarm: «Wir spielen jeden Tag Risiko»

Patientenversorgung im Akkord und selbst keine Zeit für einen Schluck Wasser. Krankenpfleger schlagen Alarm. Die knappe Personaldecke bringe sie an ihre Grenzen und gefährde das Wohl der Patienten: «Wir spielen jeden Tag Risiko». Düsseldorf (dpa) - Die Gesundheit von Patienten und Personal wird laut Vereinter Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) durch drastischen Pfleger-Mangel in den deutschen Krankenhäusern gefährdet. Nach Berechnungen der Gewerkschaft fehlen bundesweit rund 80 000 Pfleger in den Kliniken. Die Gesundheitsexpertin der Gewerkschaft, Sylvia Bühler, stellte am Montag in...

Krankenkasse beklagt Mangel an Betreuungsplätzen für junge Pflegebedürftige

Das Betreuungsangebot für junge Pflegebedürftige - Menschen vom Kindesalter bis zum 60. Lebensjahr - reicht bei weitem nicht aus. Für sie fehlen in Deutschland Tausende Betreuungsplätze. Das geht aus dem Pflegereport 2017 der gesetzlichen Krankenkasse Barmer hervor, der am Donnerstag in Berlin vorgestellt wurde. Junge Pflegebedürftige könnten deshalb häufig nicht so wohnen, wie sie es bevorzugen würden. «Für junge Pflegebedürftige geht das Angebot an geeigneten Pflegeplätzen an deren Bedürfnissen vorbei. Wunsch und Wirklichkeit klaffen häufig auseinander», erklärte Barmer-Chef...