SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

DGB: Pflege muss bezahlbar bleiben

Gesundheitsminister Gröhe will das Leistungssystem der Pflegeversicherung ummodeln. Es soll genauer und damit gerechter werden - für Pflegebedürftige und Pflegende. Berlin (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat eine jährliche Anpassung aller Pflegeleistungen gefordert. Die im Entwurf zum zweiten Pflegestärkungsgesetz angepeilte Prüfung einzelner Leistungsbereiche erst im Jahr 2020 sei aus Sicht des DGB unverständlich, erklärte Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach am Dienstag in Berlin. Zu diesen Bereichen gehöre unter anderem die Tag- und Nachtpflege (teilstationäre Versorgung) oder...

DAK-Studie: Viele pflegende Angehörige fühlen sich überfordert

Berlin (dpa) - Pflege von Angehörigen ist immer noch Frauensache - doch deren Bereitschaft nimmt inzwischen ab. Wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Pflegereport 2015 der DAK-Gesundheit weiter hervorgeht, nehmen zu 90 Prozent Frauen diese Belastung auf sich. Ein Drittel der pflegenden Frauen sei berufstätig, davon ein Fünftel in Vollzeit. Immerhin steige die Zahl pflegender Männer inzwischen etwas an. Die pflegenden Angehörigen sind eine tragende Säule des deutschen Pflegesystems. Doch diese Säule ist sehr belastet, heißt es in dem Report, der sich dieses Mal auf die Lage der pflegenden...

Studie: Pflegebeitrag muss weiter steigen - Unmut bei Altenpflegern

Immer mehr Pflegebedürftige lassen den Bedarf an motivierten Pflegekräften weiter steigen. Eine neue Erhebung zeigt: Die Versicherten müssen dafür künftig wohl deutlich tiefer in die Tasche greifen. Berlin (dpa) - Angesichts immer zahlreicherer Pflegebedürftiger muss der Beitragssatz der Pflegeversicherung einer neuen Studie zufolge bis zum Jahr 2045 von 3,05 auf 4,25 Prozent steigen. Das wären für ein heutiges Durchschnittseinkommen fast 550 Euro mehr im Jahr, wie die Bertelsmann Stiftung am Mittwoch in Gütersloh mitteilte. Eingerechnet dabei ist, dass es mehr...

Spahn setzt auf klarere Informationen durch neuen Pflege-Tüv

Die Zeit der fast schon automatischen Bestnoten soll vorbei sein. Für die Qualitätsbewertungen von Pflegeheimen greifen jetzt neuen Regeln. Die Politik verspricht große Fortschritte. Es gibt aber auch Zweifel. Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erwartet klarere Informationen für Pflegebedürftige durch einen nun gestarteten neuen Pflege-Tüv für die Qualität von Heimen. Das aussagekräftigere System schaffe Transparenz und damit Vertrauen, sagte der CDU-Politiker am Freitag. «So können Pflegebedürftige und ihre Angehörige besser vergleichen, wie gut Pflegeheime...

Pflegeversicherung erwartet zwei Milliarden Euro Mehrausgaben

Berlin (dpa) - Auf die Pflegeversicherung kommen in diesem Jahr voraussichtlich Mehrausgaben von rund zwei Milliarden Euro zu. Gründe seien eine unerwartet hohe Zunahme der Leistungsempfänger und höhere Leistungsbezüge der Pflegebedürftigen, wie der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) am Donnerstag in Berlin mitteilte. «Damit wird sich das Defizit der Pflegeversicherung über die bisher eingeplante gut eine Milliarde Euro auf eine Größenordnung von rund drei Milliarden Euro bis Ende 2018 erhöhen», erläuterte GKV-Vorstand Gernot Kiefer. Um über die Auswirkungen zu...

Patientenschützer: Finanzierung der Pflege steckt in der Krise

Berlin (dpa) - Die Pflegeversicherung muss nach Ansicht der Deutschen Stiftung Patientenschutz in eine «echte» Teilkaskoversicherung umgewandelt werden. Stiftungsvorstand Eugen Brysch sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Heute zahlen die Pflegekassen nur eine Pauschale zur Pflege. Besonders für Pflegeheimbewohner reicht diese aber hinten und vorne nicht aus.» Explodierende Eigenanteile trieben viele in die Sozialhilfe. Brysch empfahl, dass die Pflegebedürftigen künftig einen festen Anteil zahlen. «Und die Pflegekasse muss alle weiteren Kosten übernehmen.» So könne auch die Qualität...

Diakonie fordert Regierung zu grundlegender Pflegereform auf

Berlin (dpa) - Die Diakonie Deutschland fordert von der neuen Bundesregierung grundlegende Verbesserungen in der Altenpflege. «Das ist ein Gradmesser für die Humanität unserer Gesellschaft», sagte Diakonie-Präsident Ulrich Lilie der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Lilie begrüßte die von Union und SPD in ihrem Koalitionsvertrag versprochene «Konzertierte Aktion Pflege». Allerdings seien die als Sofortprogramm angekündigten 8000 neuen Pflegefachkräfte zu wenig. Lilie sagte, in Deutschland gebe es einen Akutbedarf an 60 000 neuen Stellen. «Da reden wir über Milliarden und nicht über...

Grüne für Aufwertung der Pflege in Ministeriums- und Ausschussnamen

Berlin (dpa) - Die Grünen im Bundestag fordern, die Pflege im Namen des zuständigen Ministeriums und des damit betrauten Ausschusses im Parlament zu verankern. «Denn die Pflege ist eine der größten wachsenden Herausforderungen unserer Gesellschaft, mit circa 3,6 Millionen Pflegebedürftigen, Millionen von betroffenen Angehörigen und tausenden Pflegekräften, die täglich im Einsatz sind», sagte die Fraktionssprecherin für Pflegepolitik, Kordula Schulz-Asche, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Bereits vor wenigen Tagen hatte sie die Bundesregierung aufgefordert, das...

Studie: Große Unzufriedenheit der Heimleitungen mit Pflegepolitik

Berlin (dpa) - Die große Mehrheit der Heimleiter ist mit der Altenpflegepolitik in Bund und Ländern nach einer Umfrage sehr unzufrieden. 86 Prozent der befragten Heimleiter und Geschäftsführer kritisierten deswegen die Bundesregierung, auf Landesebene sind es sogar 88 Prozent, die von der Pflegepolitik der jeweiligen Regierung enttäuscht sind. Das geht aus einer Online-Befragung im Auftrag des Fachverlages Vincentz Network und der Evangelischen Heimstiftung hervor, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Aus Sicht der Führungskräfte in den stationären Einrichtungen greifen viele der...

Patientenschützer: Alte Menschen bekommen zu viele Medikamente

Berlin (dpa) - Jeder vierte über 65-Jährige in Deutschland schluckt nach Angaben der Deutschen Stiftung Patientenschutz zu viele Medikamente. «Und das Risiko verdoppelt sich mit der Pflegebedürftigkeit. Bei den 764 000 Pflegeheimbewohnern gehört der schädliche Medikamentencocktail zum Alltag», sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur. Vom diesem Samstag an (1. Oktober) hat jeder gesetzlich versicherte Patient, der drei oder mehr Arzneimittel einnehmen muss, Anspruch auf einen Medikationsplan durch einen Arzt oder Apotheker hat. Darin werden alle seine Arzneimittel...