SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Pflegekosten steigen weiter - Kassen für neue Finanzierungen

Berlin (dpa) - Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) fordern angesichts absehbarer Kostensprünge in der Pflege Klarheit über die Finanzierung. «Es ist an der Zeit, dass alle die Karten auf den Tisch legen», sagte Gernot Kiefer, Vorstand des GKV-Spitzenverbands, amDienstag. Zuletzt sei viel über neue Leistungen für Pflegebedürftigeund höhere Löhne für Pflegekräfte gesprochen worden. «Doch niemandwollte sagen, was das alles kostet und wer es bezahlen soll.» Zureden sei auch über Möglichkeiten, Pflegebedürftige zu entlasten. Die Finanzsituation der Pflegeversicherung sei eigentlich...

Bayern fordert für Pflege Bundeszuschuss aus Steuern

Pflege kostet: Energie, Zeit - aber vor allem Geld. Damit die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen das stemmen können, sieht Bayerns Gesundheitsministerin den Bund in der Pflicht. München (dpa) - Damit Pflege finanzierbar bleibt, muss der Bund aus Sicht von Bayerns Pflegeministerin Melanie Huml an der Steuerschraube drehen. Ein Steuerzuschuss sei sozialpolitisch geboten - etwa um Fördermaßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Pflege, Beruf und Familie zu finanzieren, sagte die CSU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur in München. «Die Eigenanteile der Pflegebedürftigen ...

Startseite

BKK Gesundheitsatlas 2019 Thema: Netzwerke(n) für Gesundheit! Zum Gesundheitsatlas › Unter der Lupe GKV-Finanzergebnisse (KV 45, 1. Quartal 2019 Zu den Ergebnissen › BKK Gesundheitsreport 2018 Zahlen, Daten, Fakten mit Gastbeiträgen aus Wissenschaft, Politik und Praxis. Zum Gesundheitsreport › Unser Magazin Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen Zur aktuellen Ausgabe › Jetzt anpacken! Darum muss der Risikostrukturausgleich reformiert werden. Ganz schnell. Mehr Informationen › Im Fokus: Morbi-RSA Mehr Informationen › BKK MELDUNGEN Alle BKK Meldungen › Fairer Wettbewerb - fairer...

Ab 80 unters Messer: Zahl der Herz-OPs im Alter steigt

Erst ins Pflegeheim und dann in den OP: In Deutschland gibt es deutlich mehr Herz-Operationen bei hochbetagten Menschen als früher. Warum ist das so? Berlin (dpa) - Soll Uroma mit 91 eine neue Herzklappe bekommen? Ärzte in Deutschland haben solche Fragen in den vergangenen Jahren immer häufiger mit Ja beantwortet. Die Zahl der Herzoperationen bei betagten Patienten über 80 ist seit dem Jahr 2000 deutlich gestiegen, belegt der Deutsche Herzbericht 2018, der am Donnerstag in Berlin vorgestellt wurde. Und zwar so stark, dass sich dieser Zuwachs allein mit der alternden...

Patienten vernetzt und digital versorgt: Reihe BKK INNOVATIV zeigt Best Practice

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Christine Richter Pressesprecherin TEL (030) 2700406-301 FAX (030) 2700406-222 E-Mail: christine.richter@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 24. Januar 2017 Patienten vernetzt und digital versorgt: Reihe BKK INNOVATIV zeigt Best Practice Im Gesundheitswesen beginnt digitale Transformation: Health-Start-ups entstehen, Wearab- les und Apps tracken die Vitalfunktionen. Dazu Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverban- des: „Es scheint so, dass Big Data mit dem Smartphone die Zukunft der Medizin in die Hand des Users...

BKK Innovativ: Patientenversorgung in Netzwerken

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Christine Richter Pressesprecherin TEL (030) 2700406-301 FAX (030) 2700406-222 E-Mail: christine.richter@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 24. Januar 2017 Patienten vernetzt und digital versorgt: Reihe BKK INNOVATIV zeigt Best Practice Im Gesundheitswesen beginnt digitale Transformation: Health-Start-ups entstehen, Wearab- les und Apps tracken die Vitalfunktionen. Dazu Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverban- des: „Es scheint so, dass Big Data mit dem Smartphone die Zukunft der Medizin in die Hand des Users...

BKK Gesundheitsatlas 2017 analysiert Gesundheitsberufe – Erkrankungsgeschehen bei Pflegeberufen besorgniserregend - Gesundheitsförderung wichtig für Erhalt der Arbeitskraft

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Christine Richter Pressesprecherin TEL (030) 2700406-301 FAX (030) 2700406-222 E-Mail: christine.richter@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de - SPERRFRIST: Mittwoch, 5. Juli 11:00 Uhr - Berlin, 5. Juli 2017 BKK Gesundheitsatlas 2017 analysiert Gesundheitsberufe – Erkrankungsgeschehen bei Pfle- geberufen besorgniserregend - Gesundheitsförderung wichtig für Erhalt der Arbeitskraft Mehr als jeder zehnte Beschäftigte hierzulade hat einen Gesundheitsberuf. Von diesen 3,2 Millionen sozialversicherungspflichtig...

BKK: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in Pflegeheimen – Der richtige Weg zur Ausschöpfung gesundheitlicher Potenziale

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Ansprechpartnerin Andrea Röder Stellvertretende Pressesprecherin TEL (030) 2700406-302 FAX (030) 2700406-222 andrea.roeder @bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 24.08.2015 BKK: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in Pflegeheimen – Der richtige Weg zur Ausschöpfung ge- sundheitlicher Potenziale „Gesundes Arbeiten in sozialen Bereichen“ ist das Motto der heutigen Veranstaltung von BKK Dachverband und BKK Diakonie in Düsseldorf. An der zweistündigen Podiumsdis- kussion nimmt auch...

Spahn will mit ausländischen Pflegekräften Personalmangel begegnen

Einer Studie zufolge gibt es 17 000 offene Pflegestellen. Der neue Gesundheitsminister will die Lücke auch mit Kräften aus dem Ausland schließen. Nach seinem Wunsch sollen zudem ausländische Berufsabschlüsse schneller anerkannt werden. Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will dem Personalmangel in der Pflege auch mit Mitarbeitern aus dem Ausland entgegenwirken. «Pflegekräfte aus unseren Nachbarländern einzuladen, ist die nächstliegende Option», sagte der CDU-Politiker der «Rheinischen Post» (Samstag). Er verwies dabei auf die in der EU geltende...

Die Würde des Menschen wird in der Pflege täglich angetastet

Berlin (dpa) - Die Würde des Menschen in deutschen Krankenhäusern und Altenheimen werde «tagtäglich ... tausendfach verletzt». Alexander Jorde, der gerade eine Ausbildung zum Krankenpfleger macht, legte am Montagabend in der ARD-«Wahlarena» mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Finger in die Wunde. «Es gibt Menschen, die liegen stundenlang in ihren Ausscheidungen.» Dieser Zustand sei nicht haltbar. Tut der Staat genug gegen den Pflegenotstand? Gibt es einen besonderen Schutz für Pflegebedürftige? Ja, Pflegebedürftige genießen einen besonderen Schutz. Da sich Patienten oft...