SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Betriebliche Gesundheitsförderung in der Pflege

Gesundheit für die Pflegebranche Warum betriebliche Gesundheitsprogramme für Pflegekräfte unerlässlich sind   Viele Beschäftigte in der Alten- und Krankenpflege haben sich aus innerer Überzeugung für eine soziale Tätigkeit entschieden, welche gleichermaßen durch eine hohe Fachlichkeit und eine erfüllende Aufgabe mit und am Menschen geprägt ist. Doch dabei kommen die eigenen Bedürfnisse der Pflegekräfte oft viel zu kurz. Unsere Analysen zeigen, dass die Beschäftigten der Pflegebranche deutlich häufiger als andere Arbeitnehmer krankheitsbedingt ausfallen - vor allem aufgrund psychischer...

Koalition einigt sich auf Programm für mehr Pflegekräfte

Berlin (dpa) - Die große Koalition hat sich auf Eckpunkte geeinigt, um angesichts des Personalnotstands in der Pflege für zusätzliche Stellen und bessere Arbeitsbedingungen zu sorgen. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte am Mittwoch in Berlin, das Programm habe ein Volumen von jährlich rund einer Milliarde Euro, die überwiegend von der gesetzlichen Krankenversicherung zu finanzieren seien. So sollen in der Altenpflege gestaffelt nach Größe der Einrichtung 13 000 zusätzliche Stellen geschaffen werden - im Koalitionsvertrag waren noch 8000 genannt. Das Paket soll zum 1. Januar 2019...

Pflegekräfte im OP unzufrieden - «Gefahr für Patienten zugenommen»

Frankfurt/Main (dpa) - Personalknappheit, schlechte Organisation und Defizite in der Unternehmenskultur belasten die Pflege-Teams in den Operationssälen deutscher Krankenhäuser. Das ist das Ergebnis des «OP-Barometers 2017», das die Frankfurt University of Applied Sciences alle zwei Jahre durchführt. Befragt wurden rund 1950 Pflegekräfte in Operationssälen und Anästhesie. Nur 61 Prozent der Befragten sind mit ihrem Arbeitsplatz zufrieden; 2011 waren es noch 71 Prozent. Besonders unzufrieden sind die OP- und Anästhesie-Pflegekräfte in großen Kliniken. «Der OP-Saal ist der Motor eines...

Spahn will mit ausländischen Pflegekräften Personalmangel begegnen

Einer Studie zufolge gibt es 17 000 offene Pflegestellen. Der neue Gesundheitsminister will die Lücke auch mit Kräften aus dem Ausland schließen. Nach seinem Wunsch sollen zudem ausländische Berufsabschlüsse schneller anerkannt werden. Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will dem Personalmangel in der Pflege auch mit Mitarbeitern aus dem Ausland entgegenwirken. «Pflegekräfte aus unseren Nachbarländern einzuladen, ist die nächstliegende Option», sagte der CDU-Politiker der «Rheinischen Post» (Samstag). Er verwies dabei auf die in der EU geltende...

Immer mehr Ärzte im Krankenhaus - Zahl der Pflegekräfte aber sinkt

Das Verhältnis von Ärzten zu Pflegern im Krankenhaus hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verschoben - zugunsten der Ärzte. Dabei liegen immer mehr Ältere auf Station, die viel Zuwendung brauchen. Berlin (dpa) - Die Zahl der Krankenhausärzte ist in den vergangenen 25 Jahren um 66 Prozent auf rund 158 100 gestiegen. Bei den Pflegekräften gab es in diesem Zeitraum bis 2016 hingegen eine leichte Abnahme auf rund 325 100 - rund 1000 weniger als 1991. Auf diese aktuellen Daten des Statistischen Bundesamts machte die Deutsche Stiftung Patientenschutz aufmerksam. «Die Schere zwischen ...

Streik von Pflegekräften an Berliner Charité

Berlin (dpa) - An der Berliner Universitätsklinik Charité hat am Montag ein mehrtägiger Streik des Pflegepersonals begonnen. Die Situation am Morgen sei allerdings schwierig gewesen, weil die Arbeitgeberseite das normale Programm voll habe weiterlaufen lassen, sagte Verdi-Sprecher Andreas Splanemann der Deutschen Presse-Agentur. So seien etwa nur wenige der planbaren Operationen abgesagt worden. Viele Streikwillige hätten sich nicht beteiligen können. Der Streik dauere an, bis die Charité-Leitung Angebote mache. Der Ärztliche Direktor der Charité, Ulrich Frei, hatte zunächst...

Merkel: Bezahlung von Pflegekräften muss verbessert werden

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält eine bessere Bezahlung von Pflegekräften für unumgänglich. «Die Bezahlung ist im Hinblick auf die Belastungen, die dieser Beruf mit sich bringt, nicht angemessen», sagte sie der «Bild am Sonntag». «Wir müssen daran arbeiten, dass die Gehälter schrittweise weiter steigen.» Verbesserungsbedarf sieht Merkel auch beim Personalschlüssel in der Pflege: «Viele Pflegekräfte sagen uns: Wir würden viel lieber mehr Zeit für die Menschen haben. Deshalb wollen wir die Personalschlüssel überarbeiten.» Auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz...

Urteil: Pflegekräften steht Mindestlohn für Bereitschaftsdienst zu II

Wie müssen Bereitschaftsdienste entlohnt werden? Bei Pflegekräften mit dem vollen Mindestlohn. Ein entsprechendes Urteil des Bundesarbeitsgerichts hat wohl Folgen über die Branche hinaus. Erfurt (dpa) - Der Mindestlohn in der Pflegebranche muss auch für Bereitschaftsdienste voll gezahlt werden. Das hat am Mittwoch das Bundesarbeitsgericht in Erfurt klargestellt. Die Entscheidung hat Bedeutung weit über den konkreten Fall aus Baden-Württemberg hinaus. In Deutschland arbeiten etwa 950 000 Menschen in der Pflege. Nach Angaben einer Gerichtssprecherin können Betroffene ein Jahr rückwirkend...

Rund 76 000 polnische Pflegekräfte in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Die meisten ausländischen Pflegekräfte kommen aus Polen. Im Jahr 2013 arbeiteten 76 000 Personen mit polnischen Wurzeln in Pflegeberufen in Deutschland, davon waren 93 Prozent Frauen. Damit sei Polen mit einem Anteil von 20 Prozent das wichtigste Herkunftsland von zugewanderten Pflegekräften, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag. Aus Bosnien und Herzegowina stammten 47 000 und aus Kasachstan 31 000 Pflegekräfte. Insgesamt arbeiteten 2013 in Deutschland rund drei Millionen Menschen in Pflegeberufen, darunter 373 000 mit Migrationshintergrund. Der...

Uni-Klinik wirbt in Großbritannien um Pflegekräfte mit Brexit-Ängsten

Düsseldorf (dpa) - Der drohende Brexit beunruhigt viele EU-Bürger, die in Großbritannien arbeiten. Davon will nun die Uniklinik Düsseldorf profitieren. In Anzeigen in zwei polnischsprachigen britischen Zeitungen warb das Krankenhaus diese Woche unter der Überschrift: «Brexit-Sorgen? «Kommen Sie nach Deutschland!» um Pflegekräfte. «Alle Krankenhäuser in Deutschland sind verzweifelt auf der Suche nach Pflegekräften, auch die Uniklinik Düsseldorf», begründete Krankenhaus-Sprecher Tobias Pott am Freitag den Schritt. In der Anzeige verspricht die Klinik Pflegerinnen und Pflegern...