SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Monatlicher Krankenstand

Monatlicher Krankenstand   Im folgenden Diagramm sind neben dem aktuellen monatlichen Krankenstand auch die Werte der zurückliegenden Monate bzw. Jahre zu finden. Über die neue und interaktive Oberfläche haben Sie ab sofort die Möglichkeit sich Zeitverläufe der Krankenstände differenziert nach ausgewählten Merkmalen, wie die Versichertengruppe, die Wirtschaftsgruppe und das Geschlecht nach Ihrem Bedarf filtern und anzeigen zu lassen. Zudem können Sie sich die ausgewählten Merkmale mit den zugehörigen Kennwerten als Excel-Datei oder JPEG-Bild exportieren. Wollen Sie weiterhin die bisherige...

Kinder werden von Pflegeheim-Kosten entlastet

Berlin (dpa) - Die Kinder von Pflegebedürftigen werden in den meisten Fällen von Kosten fürs Pflegeheim befreit. Nach einem Gesetz, das der Bundesrat am Freitag billigte, müssen sich Töchter und Söhne der Betroffenen künftig erst ab einem jährlichen Bruttoeinkommen von 100 000 Euro finanziell an der Pflege der Eltern beteiligen. Wenn Pflegebedürftige die Heimkosten nicht zahlen können, springt bislang zunächst das Sozialamt mit der «Hilfe zur Pflege» ein. Oft bittet die Behörde dann die Kinder zur Kasse, um einen Teil der Kosten zurückzubekommen. Häufig scheuen die Ämter...

Jeder Zweite fühlt sich von Burnout bedroht

Termindruck, schlechtes Arbeitsklima - das können Gründe für Burnout sein. Millionen Bundesbürger sehen sich gefährdet. Viele zeigen bereits typische Symptome. Berlin (dpa) - Jeder zweite Bundesbürger fühlt sich von Burnout bedroht. Sechs von zehn Befragten klagen zumindest gelegentlich über typische Burnout-Symptome wie anhaltende Erschöpfung, innere Anspannung und Rückenschmerzen. Dies zeigt eine der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegende Umfrage der pronova BKK. Fast neun von zehn Deutschen fühlen sich von ihrer Arbeit gestresst. Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer leidet...

Podcast Ärzteschwund und Fachkräftemangel – Wege, Lösungen und Perspektiven in Ostbrandenburg - Teil 1

Die Bevölkerung in Deutschland schrumpft. Besonders betroffen sind die ländlichen Regionen Ostdeutschlands. Beispiel: Der Landkreis Oder-Spree rund um Frankfurt/Oder. In den vergangenen 10 Jahren verließ in der der Gruppe der 18 bis 30-jährigen jeder Vierte die Region. Die Jungen gehen, zurück bleiben Menschen im Rentenalter. Es fehlt an Fachkräften, fehlt an Unternehmen, an Ärzten. Ein Interview mit Franz Knieps, Vorstand BKK Dachverband e. V.

Podcast Ärzteschwund und Fachkräftemangel – Wege, Lösungen und Perspektiven in Ostbrandenburg - Teil 2

Reich an Seen, unendliche Wälder, malerische Dörfer – die Kulisse so mancher Region Ostdeutschlands ist atemberaubend. Atemberaubend ist allerdings auch der demografische Wandel, der diesen Regionen zusetzt. Die Jungen gehen, zurück bleiben die Älteren. Es fehlt an Fachkräften, an Unternehmen, an Ärzten. Im Gespräch mit Franz Knieps, Vorstand BKK Dachverband, Kathrin Wormann, Vorständin Brandenburgische BKK, Dr. Ulrich Müller, Präsident IHK Ostbrandenburg, Till Frohne, Geschäftsführer Städtisches KKH Eisenhüttenstadt und Dr. Matthias Kretzschmar, Chefarzt Innere Medizin Städtisches KKH...

Fast 400 Kliniken haben noch eine eigene Apotheke

Wiesbaden (dpa) - Nur ein Fünftel der knapp 2000 deutschen Krankenhäuser betreibt noch eine eigene Apotheke. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Erhebung des Statistischen Bundesamts für 2013 hervor. Die meisten der 393 Klinik-Apotheken versorgen demnach nicht nur das eigene Haus mit Medikamenten, sondern auch andere Krankenhäuser. 2003 kamen noch 502 Apotheken auf rund 2200 Kliniken. Als Grund für den Rückgang nannten die Statistiker in Wiesbaden Fusionen und Schließungen.

Fast 400 Kliniken haben noch eine eigene Apotheke

Wiesbaden (dpa) - Nur ein Fünftel der knapp 2000 deutschen Krankenhäuser betreibt noch eine eigene Apotheke. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Erhebung des Statistischen Bundesamts für 2013 hervor. Die meisten der 393 Klinik-Apotheken versorgen demnach nicht nur das eigene Haus mit Medikamenten, sondern auch andere Krankenhäuser. 2003 kamen noch 502 Apotheken auf rund 2200 Kliniken. Als Grund für den Rückgang nannten die Statistiker in Wiesbaden Fusionen und Schließungen.

Tabelle_1.2.2 Tabelle 1.2.2 AU-Kennzahlen der Mitglieder ohne Rentner für die zehn wichtigsten Diagnosen für das Muskel-Skelett-System nach Geschlecht (Berichtsjahr 2016) ICD-10-Code Diagnosen AU-Fälle AU-Tage Tage je Fall je 1.000 Mitglieder ohne Rentner Männer M54 Rückenschmerzen 97.9 1,371 14.0 M75 Schulterläsionen 12.2 389 31.8 M51 Sonstige Bandscheibenschäden 11.3 375 33.1 M23 Binnenschädigung des Kniegelenkes [internal derangement] 10.5 321 30.5 M25 Sonstige Gelenkkrankheiten, anderenorts nicht klassifiziert 13.8 241 17.4 M17 Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes] 5.7 217...

Grüne gegen Spahns Pläne für Masern-Impfpflicht

Berlin (dpa) - Die Grünen lehnen die von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geplante Masern-Impfpflicht ab. «Spahn sollte auf Überzeugung und niedrigschwellige Angebote setzen, statt auf Zwang», sagte die zuständige Grünen-Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche dem Berliner «Tagesspiegel» (Montag). Zwang könne sich negativ auf das Impfverhalten auswirken. «Damit wäre dann niemandem geholfen.» SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach nannte das unverantwortlich. «Da wird mehr Rücksicht auf die zahlreichen Impfverweigerer in der eigenen Wählerschaft genommen als auf die...

Statistiken

Statistiken Arzneimittelstatistik Monatlich aktualisiert die wichtigsten Kennzahlen zur Inanspruchnahme von Arzneimitteln durch die Versicherten unserer Mitglieds-Betriebskrankenkassen. Zu den Statistiken Monatlicher Krankenstand Hier finden Sie die aktuellen monatlichen BKK-Krankenstände. Zudem stellen wir ihnen auch eine Jahresübersicht sowie ein Archiv der zurückliegenden Krankenstandauswertungen zur Verfügung. Zu den Auswertungen AU-Kennzahlen BKK Gesundheitsreport Hier finden Sie ausgewählte und interaktiv aufbereitete Kennzahlen aus dem jährlich erscheinenden BKK Gesundheitsreport. Zu...