SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Ärztepräsident für «kreative Lösungen» für Praxen auf dem Land

Berlin (dpa) - Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat für «kreative Lösungen» geworben, um dringend benötigte Hausärzte für ländliche Gebiete zu gewinnen. «Man könnte darüber nachdenken, einen Teil der Medizinstudienplätze nach Regionen mit einem besonderen Bedarf an Ärztinnen und Ärzten zu verteilen», sagte der Bundesärztekammer-Chef der Deutschen Presse-Agentur. Beispielsweise könnte ein bestimmter Anteil der Plätze an Bewerber aus dem Hochsauerland, dem Bayerischen Wald oder der Uckermark gehen - unabhängig vom Abiturnotenschnitt. «Menschen, die selbst in der Region groß...

Ministerium ruft zu befristeter Gratis-Abgabe von Zolgensma auf

Berlin (dpa) - Das Bundesgesundheitsministerium hat den Pharmakonzern Novartis aufgerufen, das zwei Millionen Euro teure Medikament Zolgensma bis zu einer Zulassung für Deutschland kostenlos abzugeben. Das Ministerium begrüße es, wenn das Unternehmen für bis zu zweijährige Kinder mit Spinaler Muskelatrophie kurzfristig ein Härtefallprogramm dafür in Betracht ziehe. Dies würde das Anliegen unterstützen, die Verunsicherung ihrer Familien in dieser schwierigen Situation zu lindern, heißt es in einem Schreiben des Ministeriums an Novartis, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt....

Entscheidung über neue Organspende-Regeln voraussichtlich im Januar

Berlin (dpa) - Die Entscheidung über neue Regeln für Organspenden in Deutschland soll voraussichtlich Anfang nächsten Jahres fallen. Ziel ist, dass es im Januar zu einer abschließenden Abstimmung über die beiden eingebrachten Gesetzentwürfe im Bundestag kommt, wie Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Donnerstag in Berlin sagte. Es sei wichtig für das Vertrauen, dass nach der guten Debatte der vergangene Monate im Parlament, in Anhörungen und in der Gesellschaft auch eine Entscheidung folge, sagte Spahn. Der Bundestag kommt vom 13. bis 17. Januar zur ersten Sitzungswoche...

Umfrage: Hohe generelle Zustimmung zu Organspenden

Berlin (dpa) - Vor der Bundestags-Entscheidung zur Zukunft von Organspenden in Deutschland ist die grundsätzliche Zustimmung laut einer neuen Umfrage weiterhin hoch. 84 Prozent der Bundesbürger stehen Organspenden generell eher positiv gegenüber, wie die Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse ergab. Am höchsten ist diese prinzipielle Zustimmung laut Umfrage-Ergebnissen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen, bei jungen Leuten von 18 bis 29 Jahren mit 93 Prozent - am geringsten bei 50- bis 69-Jährigen mit 79 Prozent. Einen ausgefüllten Organspendeausweis haben...

Erwerbsminderungsrentner

Forderung: Kriterium "Erwerbsminderungsrentner" streichen Das statistische Merkmal „Erwerbsminderungsrentner“ stammt noch aus dem RSA ab 2002. Dort hatte es als Hilfskonstrukt für einen indirekten Morbiditätsparameter seine Berechtigung. Im heutigen, weiterentwickelten Morbi-RSA mit direktem Morbiditätsbezug ist es überflüssig, denn die dort berücksichtigten, vielen Diagnosen decken auch Erkrankungen der erwerbsgeminderten Versicherten ab. Das Festhalten am Hilfskonstrukt führt zu ungerechten Verzerrungen: Für Arbeitnehmer mit Erwerbsminderungsstatus erhalten die Kassen zusätzliches Geld aus...

Tarifgespräche für Ärzte an Unikliniken vertagt - Annäherung

Hannover (dpa) - Nach der Vertagung der Tarifverhandlungen für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken sieht der Marburger Bund positive Signale. In die Gespräche sei Bewegung gekommen, es sei aber zu früh, von einem Durchbruch zu sprechen, sagte der Verhandlungsführer der Ärztegewerkschaft, Christian Twardy, am Donnerstag. «Viele Fragen sind noch offen.» Die Gespräche seien weiterhin schwierig, die Positionen hätten sich aber angenähert, sagte ein Sprecher des niedersächsischen Finanzministeriums, ohne Einzelheiten zu nennen. Niedersachsens Finanzminister Reinhold...

Betriebsräte: Steigende Arbeitsbelastung gefährdet die Gesundheit

Düsseldorf (dpa) - Die Mehrheit der Betriebsräte ist sich einig: Die steigende Arbeitsbelastung für Beschäftigte hat Einfluss auf deren Gesundheit. Gut drei Viertel sehen einen Zusammenhang mit gesundheitlichen Schwierigkeiten unter den Angestellten, wie die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung am Dienstag mitteilte. Die Arbeitsschutzexpertin Elke Ahlers hat dafür eine Umfrage unter 2300 Arbeitnehmervertretern aus dem Jahr 2018 ausgewertet. 81 Prozent der Befragten gaben an, die Menge an Arbeit habe in den zwei Jahren zuvor in ihren Unternehmen deutlich zugenommen. Drei ...

Spahn hebt internationale Zusammenarbeit bei Coronavirus hervor

Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Bedeutung einer engen internationalen Zusammenarbeit zum Eindämmen der neuen Lungenkrankheit aus China hervorgehoben. Das Ausrufen einer Notlage durch die Weltgesundheitsorganisation WHO gehöre dazu, dass sich alle noch besser abstimmen, sagte der CDU-Politiker am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung «Maybrit Illner». Dies sei auch ein Signal an Länder in der Nachbarschaft Chinas oder in Afrika, die Aufmerksamkeit zu erhöhen. Die WHO hatte eine «Notlage von internationaler Tragweite» erklärt. Damit sind Empfehlungen an...

Ministerium: Gesundheitssystem mit Corona-Fällen nicht überfordert

Berlin (dpa) - Deutschland ist nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums in der Lage, Corona-Fälle angemessen zu behandeln. Das deutsche Gesundheitswesen sei mit der derzeiten Lage - fünf nachgewiesene Corona-Fälle hierzulande - nicht überfordert, sagte Ministeriumssprecher Hanno Kautz am Freitag in Berlin. Infizierte bräuchten keine Sonderintensivstation, sondern nur eine einfache Intensivstation, und die habe jedes Krankenhaus. Die mehr als 100 Menschen, die mit einem Flug der Luftwaffe wegen der Lungenkrankheit in China nach Deutschland geholt werden, werden ...

Gesundheitsprogramme in Pflegebetrieben

Gesundheitsprogramme in Pflegeunternehmen Betriebliches Gesundheitsmanagement als Zeichen der Wertschätzung Gesundheit am Arbeitsplatz ist zu einem Schlüsselthema in der Pflegebranche geworden. Der spürbare Fachkräftemangel und hohe Krankenstände zwingen Pflegeeinrichtungen, sich diesem Bereich stärker zu widmen – nicht nur aus sozialer Verantwortung, sondern auch aus wirtschaftlicher Notwendigkeit. Träger, die sich um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter kümmern, verringern zum Beispiel Fehlzeiten, werden als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen und binden erfahrene Fachkräfte. Betriebliches...