SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Morbi-RSA: Theorie und Wirklichkeit

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e ANPACKEN! Kurz vor der Bundestagswahl 2017 werfen wir einen Blick auf einige Baustellen des neuen Gesundheitsministers. E-HEALTH STRATEGIE Ein eigenes E-Health-Kapitel im Sozialgesetzbuch, eine nationale Strategie und klare politische Führung. Baustelle Gesundheitspolitik Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen 5 | 17 Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen GESUNDHEIT UND POLITIKGESUNDHEIT UND POLITIK ANPACKEN! BAUSTELLEN DER GESUNDHEITSPOLITIK Von Kerstin Macherey,...

Gesundheitsreport 2017 – Schöne neue (digitale) Welt?

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e DIGITALPOLITIK Patienten werden bestimmen, wer welche Daten sehen kann. Alles andere ist politisch nicht hat haltbar. HOFBERICHT: BGM 4.0 Betriebskrankenkassen schließen Versorgungslücken mit digitalen Lösungen. Patienten machen Tempo! ONLINEAUSZUG Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen Betriebs Kranken Kassen 6 | 17 Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen Abbildung 1: Nutzung digitaler Technik bei der Arbeit LEUCHTTÜRME GESUNDE ARBEITSWELT 4.0? Dass mittlerweile nahezu alle Lebensbereiche...

Vorstellung des dritten länderübergreifenden Gesundheitsberichtes Berlin-Brandenburg: Demografischer Wandel ist größte Herausforderung

Der Krankenstand von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Berlin und Brandenburg hat sich in den letzten Jahren auf einem stabilen Niveau eingependelt. Mit Blick auf die Altersentwicklung werden die Auswirkungen des demografischen Wandels allerdings zunehmend zur Herausforderung: Ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Berlin und Brandenburg sind von Krankenständen, Arbeitsunfällen und Frühverrentungen besonders stark betroffen. Mit zunehmendem Alter spielen schwerwiegendere Erkrankungen, die mit längeren Fehlzeiten einhergehen oder gar einen frühzeitigen Austritt aus dem Arbeitsleben...

Neue digitale Gesundheitsakte

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e 4 | 18 Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen BKK WERKSTATT Was stoppt den PFLEXIT? Erkennbar bessere Arbeits- bedingungen in der Pflege. UNTERNEHMEN BKK Versicherte bekommen volle Kontrolle über ihre Gesund- heitsdaten. Mit der Vivy-App. Gute Arbeit – Gute Pflege NEUE DIGITALE GESUNDHEITSAKTE Von Andrea Röder, stellvertretende Pressesprecherin Der Wettbewerb um die Digitalisierung im Gesundheitswesen nimmt Fahrt auf. Über die neue Vivy-App können 25 Mio. privat und gesetz- lich...

MINISTER LOBT GESUNHEITSMANAGEMENT

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e 2 | 19 Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen GESETZGEBUNG Viel Geld für Ärzte und Krankenhäuser, der Versicherte zahlt – wer profitiert? ZUKUNFT DER GKV Start-up-Energie und klasse Ideen beim ersten Krankenkassen Hackathon ZUKUNFTSSCHMIEDE MINISTER LOBT BGM Von Stefan B. Lummer „Was Rolls-Royce Power Systems und die Betriebskrankenkasse MTU gemeinsam für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter auf die Beine stellen, geht weit über das Normalmaß hinaus.“ Der Sozialminister von Baden-Württemberg,...

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)

Gesundheit im Betrieb So funktioniert Prävention am Arbeitsplatz Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz zählen heute zu den Top-Zielen der Unternehmen, die erkannt haben, dass dies die Basis für leistungsfähige und motivierte Beschäftigte ist und Voraussetzung für ihren wirtschaftlichen Erfolg. Durch ihre Nähe zu den Unternehmen und den Beschäftigten sowie durch ihre traditionsbedingten Kenntnisse der Branchen bieten Betriebskrankenkassen Unternehmen die für die Umsetzung notwendige Expertise bei der Gestaltung gesundheitsförderlicher Arbeits- und Lebensbedingungen. Das 2015 beschlossene...

Aktuelle Gesetzgebungsverfahren haben ihren Preis – Reform der GKV-Finanzierung bleibt auf der politischen Tagesordnung

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin Ansprechpartnerin Christine Richter TEL (030) 2700406-301 FAX (030) 2700406-111 christine.richter@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 27. Mai 2015 Aktuelle Gesetzgebungsfahren haben ihren Preis – Reform der GKV- Finanzierung bleibt auf der politischen Tagesordnung Die aktuellen Gesetzgebungsverfahren zum Versorgungsstärkungs- gesetz (GKV-VSG), zum Präventionsgesetz und zur Reform der Struktur der Krankenhausversorgung (KHSG) haben alle zum Ziel, die Versorgung zu verbessern. Jedoch wird die Umsetzung...

Fair geht anders!

Die Deckungsbeiträge der Kassen driften immer weiter auseinander. Der Grund: Der morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich, der eigentlich Krankheitsrisiken der Versicherten fair unter den Kassen ausgleichen soll, funktioniert nicht wie gedacht. Seit Jahren erhält eine Kassenart deutlich mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds, als sie für die Versorgung benötigt – andere erhalten dafür zu wenig. Die Krankenkassen erhalten ihr Geld aus dem Gesundheitsfonds über den morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA). Dieser soll dafür sorgen, dass die Kassen keine Rosinenpickerei bzw....

Gesundheitsminister: Verständliche Patientenbriefe statt Ärztelatein

Wenn Ärzte am Krankenbett stehen, sprechen sie oft Fachchinesisch. Doch die Patienten sollten verstehen, was getan wird oder welche Behandlung ansteht. Dazu haben sich die Gesundheitsminister der Länder etwas einfallen lassen. Düsseldorf (dpa) - Patienten sollen eine stärkere Position im Gesundheitssystem bekommen und besser informiert werden. Die Kommunikation mit den Patienten müsse von allen Beteiligten verbessert werden, erklärten die Gesundheitsminister der Länder am Donnerstag nach ihrer Jahreskonferenz in Düsseldorf. Dies müsse auch einen größeren Stellenwert in der Ausbildung...

Referentenentwurf zum GKV-VSG: Spielräume für Versorgungsinnovationen – BKK Dachverband pflichtet Kritik an Details durch Herrn Dr. Georg Nüßlein bei

BKK Dachverband e.V. Zimmerstraße 55 10117 Berlin Ansprechpartnerin Andrea Röder Stellvertretende Pressesprecherin TEL (030) 2700406 302 FAX (030) 2700406 111 andrea.roeder@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 31. Oktober 2014 Referentenentwurf zum GKV-VSG: Spielräume für Versorgungsinnovationen – BKK Dachverband pflichtet Kritik an Details durch Herrn Dr. Georg Nüßlein bei Mit dem Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV- Versorgungsstärkungsgesetz – GKV-VSG) sollen Hürden für ...