SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Statement unseres Vorstandes Franz Knieps zum GKV-VEG

Heute berät der Bundestag in 2. und 3. Lesung über den Gesetzentwurf zur Beitragsentlastung der Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Betriebskrankenkrankenkassen begrüßen, dass die Politik jetzt die Frage einer gerechten Finanzierung der gesetzlichen Krankenkassen in den Blick nimmt und die gröbsten Missstände im morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA) beseitigen will. Ein enorm wichtiges Signal ist, die zuletzt hoch umstrittenen Manipulationen mit Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds zu verhindern. Künftig müssen Krankenkassen Versicherte aus der...

Statement Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes: Manipulationen nicht unter den Teppich kehren - „Karteileichen“ als Geldquelle müssen rückwirkend bereinigt werden

Zur Entscheidung des Bundesrates in seiner heutigen Plenarsitzung zum Entwurf des GKV-Versichertenentlastungsgesetzes (GKV-VEG) und hier konkret zur Regelung der obligatorischen Anschlussversicherung (oAV) Regelung stellt Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes fest: „Wieder einmal zeigt sich, dass sich die Landesministerien von großen regionalen Kassen instrumentalisieren und zum Gehilfen für Manipulationen im Morbi-RSA machen lassen. Wenn die Länder darauf pochen, dass eine rückwirkende Bereinigung von falsch gebuchten Versicherungsverhältnissen und damit eine Rückzahlung von...

Statement unseres Vorstandes Franz Knieps zum GKV-VEG

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin www.bkk-dv.de Sarah Kramer Referentin Kommunikation Tel.: (030) 2700406-304 E-Mail: sarah.kramer@bkk-dv.de Berlin, 18. Oktober 2018 Statement zur Beratung des GKV-Versichertenentlastungsgesetzes (GKV-VEG) Heute berät der Bundestag in 2. und 3. Lesung über den Gesetzentwurf zur Beitrags- entlastung der Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Betriebs- krankenkrankenkassen begrüßen, dass die Politik jetzt die Frage einer gerechten Fi- nanzierung der gesetzlichen Krankenkassen in den Blick nimmt und die...

BKK Dachverband zur zweiten Anhörung zum Terminservice- und Versorgungsgesetz

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin www.bkk-dv.de Andrea Röder, Sarah Kramer Referentinnen Kommunikation Tel.: (030) 2700406-302 / 304 E-Mail: andrea.roeder@bkk-dv.de E-Mail: sarah.kramer@bkk-dv.de Berlin, 13. Februar 2019 BKK Dachverband zur zweiten Anhörung zum Terminservice- und Versorgungsgesetz Am 13. Februar 2018 findet die zweite Anhörung zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) statt. Der BKK Dachverband lehnt den per Kurzfassung eingebrachten Änderungsan- trag, den Vorstoß von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rigoros ab, mit 51...

Shareholder Value, rote Zahlen, zu viele Betten und der alte Zopf Sektorengrenzen

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e 5 | 18 Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen MORBI-RSA Der Morbi-RSA leistet lange nicht mehr, was er soll. Höchste Zeit für die Reform. KRANKENHAUSPOLITIK Shareholder Value, rote Zahlen, zu viele Betten und der alte Zopf Sektorengrenzen. Kunstmaschine Morbi-RSA  © DigiPub/Moment/Getty Images ZWISCHEN SHAREHOLDER VALUE UND ROTEN ZAHLEN Von Prof. Dr. Boris Augurzky, RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Im Rahmen eines Ratingansatzes haben Boris Augurzky, Sebastian Krolop, Adam...

Franz Knieps für für „Operation Gesundheitswesen" vom 15. Juli 2013 Titel: „Diskussion um den Morbi-RSA ist immer interessengeleitet"

OPG-Ausgabe 19-2013 © Presseagentur Gesundheit, 2013. Bitte beachten Sie die Abobedingungen. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht zulässig. Weitere Informationen finden Sie im Impressum Presseagentur G e s u n d h e i t OPG Operation Gesundheitswesen • 11. Jahrgang Gesundheitspolitische Nachrichten und Analysen der Presseagentur Gesundheit Folgen Sie uns auf Twitter INHALT | Auszug Ausgabe 19 vom 15. Juli 2013 Massive Kritik an der Substitution von Opioid-Arzneien . . . . . . . . . . . . . . Seite 2 Ausschuss ermahnt Selbstverwaltung – Schmerzliga fordert Gesetz ...

Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 18. April 2019 zum Referentenentwurf eines Gesetzes für eine faire Kas-senwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung (Faire-Kassenwahl-Gesetz – GKV-FKG)

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin TEL (030) 2700406-200 FAX (030) 2700406-222 politik@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 18. April 2019 zum Referentenentwurf eines Gesetzes für eine faire Kas- senwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung (Faire-Kassenwahl-Gesetz – GKV-FKG) Seite 2 Stellungnahme des BKK Dachverbandes zum Referentenentwurf eines Gesetzes für eine faire Kassenwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung (Faire-Kassenwahl-Gesetz – GKV-FKG) vom...

Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Beitragsentlastung der Versicherten in der Gesetzlichen Krankenversicherung

Microsoft Word - 20180504_BKK DV_Stellungnahme_RefE GKV-VEG.DOCX   BKK Dachverband e.V.  Mauerstraße 85  10117 Berlin  TEL  (030) 2700406‐205  FAX  (030) 2700406‐222  poliƟk@bkk‐dv.de  www.bkk‐dachverband.de                   Stellungnahme   des BKK Dachverbandes e.V.     vom 4. Mai 2018     zum     Referentenentwurf eines Gesetzes zur Bei‐ tragsentlastung der Versicherten in der Gesetz‐ lichen Krankenversicherung (GKV‐Versicherten‐ entlastungsgesetz – GKV‐VEG)                Seite 2    Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 04.05.2018 zum Referentenentwurf eines  Gesetzes zur...

BVA Sonderbericht - Wieviel Wettbewerb darf es sein?

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e 3 | 18 Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen HALBZEIT 7 Thesen zur Zukunft des Innovationsfonds von Professor Holger Pfaff. UNTERNEHMEN Der Kupferspezialist Wieland hat die Gesundheit der Mitarbeiter auf der Agenda. Innovationsfonds II ONLINEAUSZUG BVA SONDERBERICHT WIEVIEL WETTBEWERB DARF ES SEIN? Von Anne-Kathrin Klemm, Leiterin Politik BKK Dachverband Nichts weniger als eine Reform der Aufsicht fordert das Bundesversicherungsamt in sei- nem Sonderbericht zum Wettbewerb in der...

Kinderbetreuung als Firmenkultur: Karriere und Kind

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e 5 | 18 Betriebs Kranken Kassen Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen MORBI-RSA Der Morbi-RSA leistet lange nicht mehr, was er soll. Höchste Zeit für die Reform. KRANKENHAUSPOLITIK Shareholder Value, rote Zahlen, zu viele Betten und der alte Zopf Sektorengrenzen. Kunstmaschine Morbi-RSA KARIERE UND KIND Von Sarah Kramer, Politik und Kommunikation Viele berufstätige Eltern in Deutschland stehen nach der Geburt ihres Kindes vor einem Problem. Wohin bloß mit dem Nachwuchs, wenn Mama und Papa wieder arbeiten gehen?...