SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Stellungnahme des BKK Dachverbandes zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken vom 07.05.2019

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin TEL (030) 2700406-200 FAX (030) 2700406-222 politik@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 07. Mai 2019 zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken Seite 2 Stellungnahme des BKK Dachverbandes zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken vom 07.05.2019 Inhalt I. Vorbemerkung...

Dr. Roland Leuschner für Monitor Versorgungsforschung 02/2014 Titel: "Was behindert Versorgungsinnovationen? Wie können Kassen und andere Akteure innovativer sein?"

WissenschaftMVF 02/2014 7. Jahrgang 07.04.2014 Monitor Versorgungsforschung 02/2014 45 Dr. Roland Leuschner Was behindert Versor- gungsinnovationen? Wie können Kassen und andere Akteure innovativer sein? Versorgungsinnovationen zielen darauf ab, die Gesundheits- versorgung besser und/oder wirtschaftlicher zu machen. Wichtige Ansatzpunkte und Bestandteile (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) sind insbesondere: eine Prozessoptimierung mit Blick auf die gesamte Behandlungskette, das Entwickeln von Anreizmechanismen für Prävention, Honorierungsmodelle mit dem Fokus auf Ergebnisqualität...

WIE GEHT GESUNDE FÜHRUNG?

WIE HAST DU’S MIT DER REGION? Die Gretchenfrage der RSA-Debatte: Bleibt der Finanzausgleich blind für regionale Unterschiede? GESUNDE FÜHRUNG Forscher können zielgenau Bedingungen guter Arbeit identifizieren: 11 Fakten zu gesunder Führung Stark in der Region Betriebs Kranken Kassen ONLINEAUSZUG Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen 3 | 16 BEDINGUNGEN GUTER ARBEIT WIE GEHT GESUNDE FÜHRUNG? Interview mit Prof. Dr. rer. nat. habil. Renate Rau, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Europa reagiert auf die massiven Veränderungen unserer Arbeit durch die...

ÄRZTESCHWUND UND FACHKRÄFTEMANGEL

WIE HAST DU’S MIT DER REGION? Die Gretchenfrage der RSA-Debatte: Bleibt der Finanzausgleich blind für regionale Unterschiede? GESUNDE FÜHRUNG Forscher können zielgenau Bedingungen guter Arbeit identifizieren: 11 Fakten zu gesunder Führung Stark in der Region Betriebs Kranken Kassen ONLINEAUSZUG Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen 3 | 16 WEGE, LÖSUNGEN UND INITIATIVEN IN OSTBRANDENBURG ÄRZTESCHWUND UND FACHKRÄFTEMANGEL Von Andrea Röder, stellvertretende Pressesprecherin Unsere Gesellschaft wird älter – Fachkräfte und viele Ärzte gehen im Landkreis ...

BKK im Dialog: „Patient und Qualität im Fokus – geht das aktuell überhaupt?“

Folie 1 Patientenorientierung und Qualität im Fokus der Kassen?! Potenziale, Limitationen, Forderungen Dr. Gertrud Demmler Vorstand SBK Siemens-Betriebskrankenkasse Berlin, 23. März 2017 Erwartungen an eine Krankenkasse Die Versichertenperspektive Eine gute Versorgung durch die Krankenkasse lässt sich aus Versichertenperspektive – unabhängig von der jeweiligen individuellen Situation – im Kern am besten umschreiben mit Vertrauen in die Sicherheit durch die Gemeinschaft: das bedeutet Orientierung und Beratung, das bedeutet vertrauen (zu können) in die Leistungsbereitschaft,...

PATIENTENVERSORGUNG IN NETZWERKEN - TELEMEDIZIN STATT GOOGLE-CHONDRIE

Herz, Hirn & Telemedizin MORBI-RSA Die Politik sieht genauer hin, wie der Finanzausgleich den Wettbewerb der Kassen verzerrt. Ein Riegel gegen Kodiermanipulationen ist schon da. BILDSCHIRM-DOKTOR Das Smartphone des Patienten wird zum wichtigsten Instru- ment telemedizinischer Versorgungskonzepte. Betriebs Kranken Kassen 2 | 17 Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen ONLINEAUSZUG HOFBERICHT Die dritte Veranstaltung der Reihe BKK INNOVATIV zeigt anhand von Best Practice wie engagierte BKK Akteure mit Eigeninitiative und motivierten Partnern moderne medizi-...

GESUNDE FÜHRUNG - BGM IM STRESSTEST

Herz, Hirn & Telemedizin MORBI-RSA Die Politik sieht genauer hin, wie der Finanzausgleich den Wettbewerb der Kassen verzerrt. Ein Riegel gegen Kodiermanipulationen ist schon da. BILDSCHIRM-DOKTOR Das Smartphone des Patienten wird zum wichtigsten Instru- ment telemedizinischer Versorgungskonzepte. Betriebs Kranken Kassen 2 | 17 Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen ONLINEAUSZUG WISSENSCHAFT „Beenden Sie den Balance-Bullshit und gehen Sie neue Wege.“ Friederike Müller-Friemauth lässt keinen Zweifel daran, dass sie den Weg von Managern, immer mehr Geld in...

Beyond the product

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e BEYOND THE PRODUCT Im Innovationslabor werk_39 werden mit Daten über OP-Instrumente Prozesse im Krankenhaus optimiert. MORBI-RSA Im grotesk verzerrten Wettbewerb fallen Kassen zurück – Nur eine Kassenart hat Zeit. Innovationskultur Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen Betriebs Kranken Kassen 1 | 18 Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen UNTERNEHMEN Wer das werk_39 als Coworking Space nutzen möchte, muss vor allem eines mitbringen: Ein Problem. Präziser: Ein Kundenproblem, das zu lösen ist,...

STRUKTUREN NEU DENKEN

Automotive Health Magazin für Politik, Recht und Gesundheit im Unternehmen Betriebs Kranken Kassen MORBI-RSA Der technische Kern der solidari- schen Krankenversicherung soll nicht Strategien überlassen werden, die zu Wettbewerbsverzerrungen führen. ROLLING PHONES Das Auto neu denken und zum Ort für Telemedizin machen. Die Audi BKK als strategischer Partner der AUDI AG. 1 | 17 STRUKTUREN NEU DENKEN Von Christian Busch, Benjamin Finger, Versorgungsmanagement Der gesundheitspolitische Elan hat auch knapp ein Jahr vor der nächsten Bundestagswahl nicht nachgelassen. Während der...

Festabend "300 Jahre Betriebskrankenkassen"

Dienstag 30. Mai 2017 | Nr. 001 300 JAHRE BETRIEBSKRANKENKASSEN www.bkk-dachverband.de Franz Knieps, Vorstand BKK Dachverband, Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Dietrich von Reyher, Alternierender Vorsitzender des Aufsichtsrates BKK Dachverband Von Blaufarben zum Krupp Statut Von Stefan Lummer Im Jahr 1655 wurde das heute noch als Nickelhütte Aue be- stehende Blaufarbenwerk Pfan- nenstiel in Sachsen gegründet. 62 Jahre später wird für die Arbeiter in der extrem giftigen Kobaltver- hüttung im Erzgebirge eine erste Unterstützungskasse für Meister, Arbeiter und deren Angehörige...