SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Reform des Morbi-RSA muss auf die politische Agenda

Die derzeitige Ausgestaltung des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) führt zu eklatanten Wettbewerbsverzerrungen. Eine Reform des Morbi-RSA ist daher zwingend notwendig und muss in der Koalitionsverhandlung von CDU, CSU und SPD berücksichtigt werden. Sollten die Verhandler dies ignorieren, werden faire Wettbewerbsbedingungen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht erreicht. Es kann nicht angehen, dass die Politik sehenden Auges toleriert, dass die AOKen seit Jahren erheblich mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds erhalten, als sie zur Versorgung ihrer...

BKK Dachverband: Ausbildungsjahr startet – 7,6 Prozent mehr SoFa-Azubis als 2017

326 junge Menschen – und damit 7,6 Prozent mehr als im Vorjahr - beginnen im August beziehungsweise im September 2018 ihre Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten, kurz „SoFa“ genannt. „Damit wir unsere Versicherten in einem immer komplizieren gewordenen System der deutschen Sozialversicherung auch künftig serviceorientiert und fachkundig betreuen können, setzen wir auf gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sozialversicherungsfachangestellte haben einen Beruf mit Zukunft und vielseitige Chancen auf dem stetig wachsenden Gesundheitsmarkt“, so Franz Knieps, Vorstand...

Diagramm 2.2.6 Quelldaten Diagramm 2.2.6 Ambulante Versorgung - Anteile der BKK Versicherten 65 Jahre und älter mit Diagnose - die zehn wichtigsten Diagnosen (Berichtsjahr 2016) ICD-10-Code Diagnosebezeichnung Anteile der BKK Versicherten mit Diagnose in Prozent Männer Frauen Gesamt I10 Essentielle (primäre) Hypertonie 70.7 71.0 70.9 E78 Störungen des Lipoproteinstoffwechsels und sonstige Lipidämien 48.4 47.6 48.0 H52 Akkommodationsstörungen und Refraktionsfehler 37.0 39.9 38.6 M54 Rückenschmerzen 31.8 38.8 35.5 Z25 Notwendigkeit der Impfung [Immunisierung] gegen andere einzelne...

Diagramm 2.2.4 Quelldaten Diagramm 2.2.4 Ambulante Versorgung - Anteile der BKK Versicherten unter 20 Jahre mit Diagnose - die zehn wichtigsten Diagnosen (Berichtsjahr 2016) ICD-10-Code Diagnosebezeichnung Anteile der BKK Versicherten mit Diagnose in Prozent Männer Frauen Gesamt J06 Akute Infektionen an mehreren oder nicht näher bezeichneten Lokalisationen der oberen Atemwege 33.0 33.8 33.4 Z00 Allgemeinuntersuchung und Abklärung bei Personen ohne Beschwerden oder angegebene Diagnose 28.9 29.4 29.1 H52 Akkommodationsstörungen und Refraktionsfehler 17.3 20.2 18.7 Z27 Notwendigkeit...

Diagramm 2.2.5 Quelldaten Diagramm 2.2.5 Ambulante Versorgung - Anteile der BKK Versicherten von 20 bis 64 Jahre mit Diagnose - die zehn wichtigsten Diagnosen (Berichtsjahr 2016) ICD-10-Code Diagnosebezeichnung Anteile der BKK Versicherten mit Diagnose in Prozent Männer Frauen Gesamt M54 Rückenschmerzen 24.9 30.4 27.6 Z12 Spezielle Verfahren zur Untersuchung auf Neubildungen 8.7 44.6 26.4 Z30 Kontrazeptive Maßnahmen 0.4 43.6 21.8 I10 Essentielle (primäre) Hypertonie 21.9 18.0 20.0 J06 Akute Infektionen an mehreren oder nicht näher bezeichneten Lokalisationen der oberen Atemwege...

Diagramm 2.2.2 Quelldaten Diagramm 2.2.2 Ambulante Versorgung - Anteile der BKK Versicherten mit Diagnose nach Altersgruppen und Geschlecht (Berichtsjahr 2016) Altersgruppen in Jahren Anteile der BKK Versicherten mit Diagnose in Prozent Männer Frauen Gesamt < 5 92.2 92.1 92.2 5–9 93.4 92.9 93.1 10–14 88.9 89.5 89.2 15–19 85.3 92.8 88.9 20–24 81.0 93.4 86.9 25–29 79.5 93.0 86.0 30–34 80.6 93.5 86.9 35–39 82.4 93.6 88.2 40–44 84.1 93.3 88.8 45–49 85.8 93.6 89.7 50–54 88.1 94.2 91.1 55–59 90.5 94.3 92.4 60–64 92.6 94.7 93.6 65–69 93.7 94.8 94.2 70–74 95.0 95.2 95.1 75–79...

Tabelle 2.1.3 Tabelle 2.1.3 Ambulante Versorgung - Anteile der BKK Versicherten mit Diagnose nach ausgewählten Diagnosehauptgruppen im Zeitverlauf (2012-2016) Diagnosehauptgruppen Berichtsjahre 2012 2013 2014 2015 2016 Anteile der BKK Versicherten mit Diagnose in Prozent Infektionen 24.4 25.6 25.3 25.6 26.2 Neubildungen 17.7 18.5 19.2 19.2 19.4 Ernährung und Stoffwechsel 35.3 36.8 37.8 38.2 38.9 Psychische Störungen 29.4 30.9 32.3 32.6 33.3 Nervensystem 16.8 17.8 18.6 18.9 19.4 Auge 26.7 27.4 27.9 27.4 27.3 Herz-Kreislauf-System 34.7 34.5 35.1 35.2 35.5 Atmungssystem 44.6 48.6...

Diagramm 2.2.4 Quelldaten Diagramm 2.2.4 Ambulante Versorgung - Anteile der BKK Versicherten unter 20 Jahre mit Diagnose - die zehn wichtigsten Diagnosen (Berichtsjahr 2016) ICD-10-Code Diagnosebezeichnung Anteile der BKK Versicherten mit Diagnose in Prozent Männer Frauen Gesamt J06 Akute Infektionen an mehreren oder nicht näher bezeichneten Lokalisationen der oberen Atemwege 33.0 33.8 33.4 Z00 Allgemeinuntersuchung und Abklärung bei Personen ohne Beschwerden oder angegebene Diagnose 28.9 29.4 29.1 H52 Akkommodationsstörungen und Refraktionsfehler 17.3 20.2 18.7 Z27 Notwendigkeit...

Diagramm 2.2.6 Quelldaten Diagramm 2.2.6 Ambulante Versorgung - Anteile der BKK Versicherten 65 Jahre und älter mit Diagnose - die zehn wichtigsten Diagnosen (Berichtsjahr 2016) ICD-10-Code Diagnosebezeichnung Anteile der BKK Versicherten mit Diagnose in Prozent Männer Frauen Gesamt I10 Essentielle (primäre) Hypertonie 70.7 71.0 70.9 E78 Störungen des Lipoproteinstoffwechsels und sonstige Lipidämien 48.4 47.6 48.0 H52 Akkommodationsstörungen und Refraktionsfehler 37.0 39.9 38.6 M54 Rückenschmerzen 31.8 38.8 35.5 Z25 Notwendigkeit der Impfung [Immunisierung] gegen andere einzelne...

Diagramm 4.2.1 Quelldaten Diagramm 4.2.1 Arzneimittelverordnungen - Anteile der BKK Versicherten mit Verordnung nach Altersgruppen und Geschlecht (Berichtsjahr 2016) Altersgruppen in Jahren Anteil der BKK Versicherten mit Verordnung in Prozent Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt < 5 88.4 87.7 88.0 5–9 77.7 77.2 77.5 10–14 60.3 64.1 62.2 15–19 50.6 76.6 63.0 20–24 47.5 68.2 57.2 25–29 49.0 66.0 57.1 30–34 53.2 68.8 60.8 35–39 58.1 71.2 64.9 40–44 62.9 72.8 68.0 45–49 67.0 75.8 71.4 50–54 72.8 80.3 76.5 55–59 79.3 84.1 81.7 60–64 84.6 87.5 86.0 65–69 87.8 89.4 88.6 70–74...