SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Diagramm 3.1.3 Quelldaten Diagramm 3.1.3 Stationäre Versorgung - KH-Fälle der BKK Versicherten nach ausgewählten Diagnosehauptgruppen im Dreijahresvergleich (2014 - 2016) 2016 Diagnosehauptgruppen KH-Fälle je 1.000 Versicherte KH-Tage KH-Tage je 1.000 Versicherte KH-Tage Tage je Fall Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt Infektionen 6.9 6.8 6.8 59.4 52.9 56.2 8.6 7.8 8.2 Neubildungen 22.0 21.1 21.5 209.1 191.6 200.3 9.5 9.1 9.3 Ernährung und Stoffwechsel 4.8 6.0 5.4 44.9 45.8 45.3 9.4 7.6 8.4 Psychische Störungen 14.8 14.2 14.5 350.7 422.9 386.8 23.7 29.7...

BKK Gesundheitsreport 2018: Beschäftigte 50+ - Best Ager statt Auslaufmodell

Microsoft Word - Faktenblatt BKK Gesundheitsreport 2018_v2.docx     © BKK Dachverband e.V.    1  BKK Gesundheitsreport 2018: Zahlen – Daten – Fakten    Arbeitsunfähigkeitsgeschehen im Überblick  Die Fehltage sind im Vergleich zum Vorjahr leicht von 17,4 auf 17,2 AU‐Tage je Mitglied zurückgegangen.  Etwa  jedes  zweite Mitglied  der  Betriebskrankenkassen  (51,9%) war  im  Jahr  2017 mindestens  einmal  krankgeschrieben.   Rund zwei Drittel (64,7%) aller Krankschreibungen dauern nicht länger als eine Kalenderwoche.  Mit nahezu jedem vierten Fehltag (24,7%) sind die Muskel‐ und...

Prüfsiegel „Deutscher Standard Prävention“

Patientenrekrutierung für nationale Wundstudie gestartet Gemeinsame Presseerklärung Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) BKK Dachverband e.V. AOK Rheinland/Hamburg AOK NordWest IKK classic IKK Südwest BIG direkt gesund IKK Brandenburg und Berlin Knappschaft Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Prüfsiegel „Deutscher Standard Prävention“ Krankenkassen ziehen positive Zwischenbilanz: Über 50.000 Gesundheitskurse von der Zentralen Prüfstelle Prävention bisher neu zertifiziert Berlin, 29. September 2014 Mit der Zentralen Prüfstelle Prävention und dem neuen...

Mehr Qualität, weniger Prüfaufwand, bessere Übersicht über 360.000 Kursangebote durch Zentrale Prüfstelle Prävention

Patientenrekrutierung für nationale Wundstudie gestartet Federführend für die Veröffentlichung: Verband der Ersatzkassen e. V. Askanischer Platz 1, 10963 Berlin Ansprechpartnerin: Michaela Gottfried, Tel.: 0 30 / 2 69 31 – 12 00 E-Mail: presse@vdek.com   Gemeinsame Presseerklärung Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) BKK Dachverband e.V. IKK classic Knappschaft Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau BIG direkt gesund IKK Brandenburg und Berlin Mehr Qualität, weniger Prüfaufwand, bessere Übersicht über 360.000 Kursangebote ...

Diagramm 3.1.4 Quelldaten Diagramm 3.1.4 Stationäre Versorgung - KH-Tage der BKK Versicherten nach ausgewählten Diagnosehauptgruppen im Dreijahresvergleich (2014 - 2016) 2016 Diagnosehauptgruppen KH-Fälle je 1.000 BKK Versicherte KH-Tage KH-Tage je 1.000 BKK Versicherte KH-Tage Tage je Fall Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt Infektionen 6.9 6.8 6.8 59.4 52.9 56.2 8.6 7.8 8.2 Neubildungen 22.0 21.1 21.5 209.1 191.6 200.3 9.5 9.1 9.3 Ernährung und Stoffwechsel 4.8 6.0 5.4 44.9 45.8 45.3 9.4 7.6 8.4 Psychische Störungen 14.8 14.2 14.5 350.7 422.9 386.8 23.7...

Diagramm 3.1.3 Quelldaten Diagramm 3.1.3 Stationäre Versorgung - KH-Fälle der BKK Versicherten nach ausgezählten Diagnosehauptgruppen im Dreijahresvergleich (2014 - 2016) 2016 Diagnosehauptgruppen KH-Fälle je 1.000 Versicherte KH-Tage KH-Tage je 1.000 Versicherte KH-Tage Tage je Fall Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt Infektionen 6.9 6.8 6.8 59.4 52.9 56.2 8.6 7.8 8.2 Neubildungen 22.0 21.1 21.5 209.1 191.6 200.3 9.5 9.1 9.3 Ernährung und Stoffwechsel 4.8 6.0 5.4 44.9 45.8 45.3 9.4 7.6 8.4 Psychische Störungen 14.8 14.2 14.5 350.7 422.9 386.8 23.7 29.7...

Franz Knieps für „Highlights Magazin" vom 26. November 2014 Titel: Versorgungsstärkungsgesetz – Top und Flop

5656 STATEMENTS Obwohl sich bereits im Juni die Gerüchte verdichtet hatten, dass noch im Sommer mit ei- nem „Versorgungsstrukturgesetz II“ zu rechnen sei, mussten sich die Akteure des Gesund- heitssystems doch noch ein wenig gedulden. Erst am 21. Oktober erblickte der Entwurf ei- nes Versorgungsstärkungsgesetzes (GKV-VSG) das Licht der Öffentlichkeit. Mit dem Referentenentwurf ist ein weiterer Schritt getan, die Versorgung an die sich wan- delnden Anforderungen an das Gesundheitssystem anzupassen. Der Abbau von Hürden für sektorübergreifende Angebote, neue innovative Möglichkeiten,...

Künftig den Medizinischen Dienst der Kranken- und Pflegeversicherung (MDK) modernisieren und stärken

BKK Dachverband e.V. Zimmerstraße 55 10117 Berlin Ansprechpartnerin Christine Richter Leiterin Unternehmenskommunikation TEL (030) 2 700 406-301 FAX (030) 2 700 406 111 christine.richter@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Berlin, 8. Dezember 2014 Künftig den Medizinischen Dienst der Kranken- und Pflegeversicherung (MDK) modernisieren und stärken In ihren Positionen legen die für den MDK zuständigen Vertreter aus den Betriebskrankenkassen dar, wie sie sich die künftige Arbeit des Medizinischen Dienstes vorstellen und wie die Unabhängigkeit des MDK ...

BKK Dachverband: Betriebskrankenkassen sind Vorreiter bei Darmkrebsvorsorge

Der Gemeinsame Bundesausschuss beschäftigt sich damit, ein organisiertes Programm zur Früherkennung von Darmkrebs zu entwickeln. Der BKK Dach-verband begrüßt dies sehr. Denn im „Aktionsbündnis gegen Darmkrebs“ haben die Betriebskrankenkassen (BKK) bereits belegt, dass die Darmkrebsvorsorge in Deutschland durch ein derartiges Programm deutlich verbessert werden kann. Um diese erfolgreiche Kooperation dreht sich die aktuelle Zahl des Monats März. https://www.bkk-dachverband.de/gesundheit/statistiken/zahl-des-monats/detailansicht/artikel/zahl-des-monats-maerz-2018/ In den vergangenen fünf...

Zahl des Monats März 2018

Mit gewissem Stolz blickt das BKK-System auf die Neuregelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), das bestehende Darmkrebsfrüherkennungsangebot in den kommenden Jahren zu einem organisierten Programm mit einem persönlichen Einladungsverfahren weiterzuentwickeln. Einer der Vorreiter dafür war das „Aktionsbündnis gegen Darmkrebs“, eine Initiative des BKK Dachverbandes, der BKK Landesverbände NORDWEST und Bayern, 30 Betriebskrankenkassen, der Felix-Burda-Stiftung sowie des Berufsverbandes der niedergelassenen Gastroenterologen Deutschland e. V. und des Privatversicherers Barmenia...