SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Mechanik Morbi-RSA

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e EINFACH, TRANSPARENT, MANIPULATIONSSICHER MECHANIK MORBI-RSA JetztANPACKEN! Fairer Finanzausgleich Betriebs Kranken Kassen S1 | 17 Vorwort In der Diskussion um eine Weiterentwicklung des Morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleiches (Morbi-RSA) ist allen Beteiligten inzwischen bewusst, dass es für eine an der Versorgung orientierte Verteilung der Beitragsgelder einer Reform des RSA bedarf. Zudem ist das von einigen Wenigen vor- getragene, gebetsmühlenhafte Proklamieren, dass der jetzige RSA der beste sei, den man je hatte, und...

Morbi-RSA: Einfach, Transparent, Manipulationssicher

w w w .b kk -d ac hv er ba nd .d e EINFACH, TRANSPARENT, MANIPULATIONSSICHER MECHANIK MORBI-RSA JetztANPACKEN! Fairer Finanzausgleich Betriebs Kranken Kassen S1 | 17 Vorwort In der Diskussion um eine Weiterentwicklung des Morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleiches (Morbi-RSA) ist allen Beteiligten inzwischen bewusst, dass es für eine an der Versorgung orientierte Verteilung der Beitragsgelder einer Reform des RSA bedarf. Zudem ist das von einigen Wenigen vor- getragene, gebetsmühlenhafte Proklamieren, dass der jetzige RSA der beste sei, den man je hatte, und...

Problem-Diagnose gegen Überkapazitäten

Nicht schnelle Finanzspritze, sondern Problem-Diagnose zum Heilen von Überkapazitäten – auch und gerade zum Wohle der Patienten Am 14. Juni findet im Deutschen Bundestag die 2./3. Lesung des Gesetzentwurfes zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung statt. Im „Omnibusverfahren“ soll damit auch der Versorgungszuschlag und weitere Maßnahmen zur Stärkung der Krankenhäuser gesetzlich festgeschrieben werden. Die Betriebskrankenkassen (BKK) appellieren an die politisch Verantwortlichen, nicht nur schnelle finanzielle Hilfen für die Krankenhäuser zu...

Wo Mitarbeiter-Gesundheit Chefsache ist

„Deutscher Unternehmenspreis Gesundheit 2013“ geht an zehn Firmen mit Vorbildcharakter Fachkräftemangel, älter werdende Arbeitnehmer, steigende Zahlen krankheitsbedingter Ausfalltage durch psychische Erkrankungen – für die Sicherstellung kontinuierlicher Arbeitsprozesse in den Unternehmen stellen sich drängende Fragen. Immer öfter werden sie durch ein innerbetriebliches Gesundheitsmanagement beantwortet. Durch gezielte Maßnahmen werden Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nachweislich gesünder, zufriedener und damit auch leistungsfähiger. Die besten zehn Unternehmen in puncto „gesunde...

Regierung treibt Digitalisierung der Medizin voran - Kritik

Berlin (dpa) - Zwölf Jahre nach dem Beschluss zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte will die Regierung medizinisch sinnvolle Anwendungen erzwingen. Die Daten der Patienten sollen künftig über ein sicheres Kommunikationsnetz zwischen Ärzten, Kliniken und Apotheken ausgetauscht werden. Das Bundeskabinett verabschiedete dazu am Mittwoch in Berlin einen entsprechenden Gesetzentwurf. Die elektronischen Gesundheitskarte (eGK) soll als Schlüssel zum Datenaustausch dienen. Das E-Health-Gesetz sieht Anreize, Strafen und Fristen vor, um die elektronische Vernetzung nach jahrelangen...

Statement: Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbands zum Positionspapier Innovationsfonds

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin www.bkk-dv.de Andrea Röder Referentin Kommunikation Tel.: (030) 2700406-302 E-Mail: andrea.roeder@bkk-dv.de Berlin, 20. September 2018 Statement: Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbands zum Positionspapier In- novationsfonds „Der Innovationsfonds hat wichtige Impulse im deutschen Gesundheitswesen ge- setzt. Die Fülle der Anträge hat gezeigt, dass es bislang einen Investitionsstau in der Versorgung und Versorgungsforschung gibt. Wir als BKK Dachverband begrüßen die Weiterführung des Fonds über das Jahr 2019...

Zahl des Monats August 2018

326 junge Menschen – und damit 7,6 Prozent mehr als im Vorjahr - beginnen im August beziehungsweise im September 2018 ihre Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten, kurz „SoFa“ genannt. „Eine aktuelle Kundenbefragung der BKK Akademie bei allen Betriebskrankenkassen hat ergeben, dass die breit angelegte berufliche Grundbildung zum SoFa als Voraussetzung für die künftig benötigte Beratungskompetenz angesehen wird, um die Versicherten in einem immer abstrakter werdenden System und bei zunehmendem Durchschnittsalter der Bevölkerung auch künftig serviceorientiert und fachkundig...

Statement: Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbands zum Positionspapier Innovationsfonds

„Der Innovationsfonds hat wichtige Impulse im deutschen Gesundheitswesen ge-setzt. Die Fülle der Anträge hat gezeigt, dass es bislang einen Investitionsstau in der Versorgung und Versorgungsforschung gibt. Wir als BKK Dachverband begrüßen die Weiterführung des Fonds über das Jahr 2019 hinaus sowie die Begrenzung der Fördermittel auf 200 Millionen Euro pro Jahr. Dennoch sehen wir auch Änderungsbedarf in der Ausgestaltung des Fonds und dessen Förderverfahren. Die Antragsverfahren und die Förderprozesse müssen auf ihre Praxistauglichkeit hin überprüft werden. In unserem größten...

Erster Qualitätsvertrag zur Beatmungsentwöhnung (Weaning)

Sie sind umgeben von Schläuchen und Apparaten und dauerhaft in Gefahr, zu ersticken: Immer mehr Menschen in Deutschland werden in Kliniken oder zu Hause künstlich beatmet. Hochrechnungen von 2018 gehen bundesweit von 15.000 bis 30.000 Beatmungspatienten aus, die daheim versorgt werden. Hinzukommen mehrere Zehntausend stationäre Behandlungsfälle. Studien belegen jedoch, dass etwa 60 bis 70 Prozent dieser Menschen in Spezialkliniken von der Beatmung entwöhnt werden könnten. An diesem Punkt setzt der erste Qualitätsvertrag zur Beatmungsentwöhnung „Weaning“ an, den die...

Dachverband der Betriebskrankenkassen wählt neuen Aufsichtsrat und Erweiterten Vorstand

Sie sind nicht immer einer Meinung, vertreten unterschiedliche Interessen und arbeiten dennoch konstruktiv im Sinne der Betriebskrankenkassen im Aufsichtsrat des Dachverbands der Betriebskrankenkassen (BKK Dachverband) zusammen. Das Gremium bildeten bislang zehn Kassenchefs sowie jeweils fünf Versicherten- und Arbeitgebervertreter der Selbstverwaltung. „Ich bedanke mich ausdrücklich bei den bisherigen Mitgliedern für ihr Engagement, für sehr guten Input und innovative Ideen und vor allem für die immer kollegiale und vertrauensvolle Zusammenarbeit“ sagt Franz Knieps, Vorstand des BKK...