SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Pflegepersonals

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin TEL (030) 2700406-200 FAX (030) 2700406-222 politik@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 6. Juli 2018 zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stär- kung des Pflegepersonals (Pflegepersonal-Stär- kungs-Gesetz – PpSG) Seite 2 Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 06.07.2018 zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Pflegepersonals Inhalt I. Vorbemerkung...

Gesundheitsreport 2006

test Demografischer und wirtschaftlicher Wandel – gesundheitliche Folgen 30. Ausgabe BKK®BKK Bundesverband BKK Gesundheitsreport 2006 Statistik und Analyse 2 Impressum Impressum Der BKK Gesundheitsreport 2006 und die damit verbundenen Auswertungen werden im Geschäftsbereich Finanzen und Wettbewerb des BKK Bundesverbandes erstellt. Redaktion: Erika Zoike Inhaltliche Mitarbeit: Peter Hernold Christina König Sandra Schulte Detlef Chruscz (Rehabilitation) Andreas Großmann (Arzneimittel) Redaktionelle Mitarbeit: Elke Lemke Christina Lücke Technische Unterstützung: Andreas Bomke Maike...

Stellungnahme des BKK DV zum Gesetzentwurf HHVG

Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 25. November 2016 zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin TEL (030) 2700406-0 FAX (030) 2700406-222 politik@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 25.11.2016 zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung I. Vorbemerkung Mit dem Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung will der Gesetzgeber eine weitere Flexibilisierung...

Gesundheitsreport 2007

Gesundheit in Zeiten der Globalisierung BKK®BKK® BKK® BKK Bundesverband B K K G es un dh ei ts re po rt 2 00 7 BKK Gesundheitsreport 2007 Statistik und Analyse Impressum Impressum Der BKK Gesundheitsreport 2007 und die damit verbundenen Auswertungen wer- den im Geschäftsbereich Finanzen und Wettbewerb des BKK Bundesverbandes erstellt. Redaktion: Erika Zoike Redaktionelle Mitarbeit: Elke Lemke Janett Ließmann Spezial-Beiträge: Michael Bellwinkel (BKK Gesundheitsprogramme) Dr. Wolfgang Bödeker (Europäische...

Stellungnahme des BKK DV zum Referentenentwurf VergModG

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin TEL (030) 2700406-0 FAX (030) 2700406-111 politik@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 26. Mai 2015 zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum Gesetz zur Modernisierung des Vergaberechts (Umsetzung der EU-Vergaberichtlinien 2014) (Vergaberechtsmodernisierungsgesetz – VergModG) Inhaltsverzeichnis I. Vorbemerkung (Seite 2) II. Detailkommentierung (Seite 3) Seite 2 Stellungnahme des BKK...

Merkel, Schulz und Seehofer wollen zügige Regierungsbildung

Berlin (dpa) - Die Spitzen von CDU, SPD und CSU haben zum Start der Koalitionsverhandlungen den Willen zur raschen Regierungsbildung unterstrichen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte am Freitag beim Eintreffen in der CDU-Zentrale in Berlin: «Die Menschen erwarten nunmehr wirklich, dass wir in die Richtung einer Regierungsbildung kommen.» Deshalb gehe sie «optimistisch, aber auch sehr bestimmt in diese Gespräche». Auch SPD-Chef Martin Schulz und der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer kündigten zügige Beratungen an. Aus der CDU kamen Kompromisssignale beim Thema Gesundheit - auch wenn die...

Stellungnahme des BKK DV zum Gesetzentwurf VergModG

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin TEL (030) 2700406-0 FAX (030) 2700406-111 politik@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 04. November 2015 zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Modernisierung des Vergaberechts (Vergaberechtsmodernisierungsgesetz – VergModG) Inhaltsverzeichnis I. Vorbemerkung (Seite 2) II. Detailkommentierung (Seite 3) Seite 2 Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 04.11.2015 zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Modernisierung...

Stellungnahme des BKK DV zum Referentenentwurf BtM-ÄndG (Cannabis)

BKK Dachverband e.V. Mauerstraße 85 10117 Berlin TEL (030) 2700406-0 FAX (030) 2700406-222 politik@bkk-dv.de www.bkk-dachverband.de Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 05. Februar 2016 zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften Seite 2 Stellungnahme des BKK Dachverbandes e.V. vom 05.02.2016 zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften Mit dem geplanten Gesetz zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer ...

Die drei SPD-Knackpunkte - Nachbesserungen in GroKo-Verhandlungen?

Berlin (dpa) - Nur unzureichende Ergebnisse haben aus Sicht der SPD die Sondierungen mit der Union eingebracht. «Wir wollen weitere Fortschritte», heißt es in dem Beschluss des SPD-Parteitags. Führende Unionsvertreter haben am Montag deutlich gemacht, dass sie an Grundentscheidungen nicht rütteln lassen, aber über Details noch einmal reden wollen. Hier Szenarien zu den Nachbesserungswünschen der SPD. SACHGRUNDLOSE BEFRISTUNG SPD-Forderungen: Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung, die Einschränkung der Sachgründe für Befristungen sowie die Begrenzung von...

Rote Linien und Kompromissmöglichkeiten für Schwarz-Rot

Berlin (dpa) - Soziales Europa, Sicherheit von Arbeit und Renten, gerechtere Bildung, Gesundheit, bezahlbares Wohnen, humanitäre Flüchtlingspolitik: Die SPD-Spitze hat Bedingungen für Gespräche über eine weitere Regierungsbeteiligung aufgestellt. Es gibt dunkelrote Linien, an denen Gespräche scheitern könnten. Aber auch hellrote Kompromisslinien. Eine Bewertung der wesentlichen Punkte: - EINWANDERUNG UND FLÜCHTLINGE: Die SPD will den bis März 2018 ausgesetzten Nachzug von Familienmitgliedern der Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzrecht nicht weiter verlängern. CSU-Chef Horst ...