SchriftgrößeAA+A++
StartseiteSuche

Suche

Individuelle Gesundheitsleistungen größtenteils nutzlos

Berlin (dpa) - Ein Großteil der von Ärzten angebotenen individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) hat für Patienten keinen messbaren Nutzen und ist zum Teil sogar schädlich. Zu diesem Ergebnis kommt der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) drei Jahre nach dem Start des sogenannten IGeL-Monitors. Die Mehrheit der 37 auf der Webseite bewerteten Leistungen schneide nicht gut und einige schnitten sogar richtig schlecht ab, sagte MDS-Geschäftsführer Peter Pick am Donnerstag in Berlin. Die Leistungen, die Patienten aus eigener Tasche zahlen, seien «in der Regel...

Kassenärzte werben für Selbstzahler-Leistungen zum Patientenwohl

Berlin (dpa) - Entgegen jahrelanger Kritik von Krankenkassen werben Deutschlands Kassenärzte für Selbstzahler-Leistungen zum Wohl der Patienten. «Es ist falsch, IGeL unter Generalverdacht zu stellen», sagte der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Gemeint sind Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL), deren Kosten die Krankenkasse dem Patienten nicht erstatten muss. An diesem Dienstag stellen die Medizinischen Dienste der Krankenkassen in Berlin eine Analyse zu Schaden und Nutzen von IGeL-Leistungen vor. Zu den...

Betriebskrankenkassen fordern: Finanz-Verantwortung zurück an die Basis

Auf der ersten Mitgliederversammlung ihres neu gegründeten Dachverbandes e.V. votierten die Entscheidungsträger des BKK Systems für Pluralität, Selbstverwaltung und Wettbewerb als wichtige Grundprinzipien für eine effiziente Entwicklung des deutschen Gesundheitswesens. „Mit unserem auf freiwilliger Basis operierendem BKK Dachverband bündeln wir Betriebskrankenkassen unsere vielfältigen Interessen und so können wir nun noch schlagkräftiger auf der gesundheitspolitischen Bühne agieren. Mit im Konsens erarbeiten Anliegen und Standpunkten werden Selbstverwalter und Vorstände der Kassenart BKK...