Wissenschaftspreis des BKK DV e.V.


Der BKK DV e.V. fördert mit dem Wissenschaftspreis Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten) und Dissertationenzum Themenbereich:

 „Finanzierung und Wettbewerb in der  Gesetzlichen Krankenversicherung neu gedacht“

z.B. zu folgenden Aspekten: Risikostrukturausgleich, Krankenkassenwettbewerb, Differenzierung der Wettbewerbsparameter, ordnungspolitische Fragestellungen etc.

Für Dissertationen wird ein Preis in Höhe von 2000,- € ausgelobt,

für Master- oder Bachelorarbeiten in Höhe von 1000,- €.

Ausgezeichnet wird die aus Sicht der Jury jeweils beste innerhalb eines Jahres eingereichte Arbeit.

Der Preis wird im Rahmen einer feierlichen Übergabe überreicht.

 

Teilnahmebedingungen

1. Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden in und außerhalb von Deutschland.

2. Einzureichen sind als PDF-Datei in elektronischer Form

  • die Arbeit (in deutscher oder englischer Sprache)
  • ein kurzes Motivationsschreiben (1 DIN A4 Seite)
  • ein Abstract (0,5 DIN A4 Seite)
  • eine aussagekräftige Stellungnahme des Erstgutachters (1 DIN A4 Seite).

3. Einsendeschluss ist jeweils der 01. Oktober 2019. Die Arbeiten müssen jeweils aus den beiden vorausgegangenen Jahren (2017, 2018 oder 2019) stammen und dürfen nur einmal eingereicht werden. Einsendungen bitte an folgende E-Mail: wissenschaftspreis(at)bkk-dv.de

4. Die Entscheidung der Jury wird innerhalb von drei Monaten getroffen und der/die Gewinner/innen werden danach unmittelbar informiert.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Die Preisjury

Der Vorstand des BKK Dachverbands leitet diese Preisjury:

  • Franz Knieps
    Vorstand des BKK Dachverband e.V.
  • Prof. Dr. Florian Buchner
    FH Kärnten
  • Jean Dietzel
    Leiter des Bereichs Krankenversicherung, IGES
  • Dr. Dennis Häckl
    WIG2 Institut, Leipzig
  • Prof. Dr. David Matusiewicz
    ifgs, FOM Hochschule

Bildnachweis: © Horacio Villalobos/Corbis News/Getty Images