Die einzelnen Abteilungen des BKK Dachverband e.V.

Die Abteilung Politik und Kommunikation ist das Scharnier zwischen den Mitgliedern des BKK Dachverbandes und der Gesundheitspolitik auf Bundesebene. Sie initiiert, stimmt ab und bündelt zum einen proaktiv und zum anderen in Reaktion auf Gesetzgebungsvorhaben bzw. -verfahren die Meinungen im BKK-System. Sie vertritt und platziert deren Positionen im gesundheitspolitischen Raum. Dies geschieht bei Bedarf auch im Konzert mit anderen Spitzenverbänden der GKV und darüber hinaus. Im engen Austausch mit den Mitgliedern des BKK Dachverbandes wird die politische Arbeit auf der Bundesebene mit den Aktivitäten der Einzelkassen und Landesverbände koordiniert und flankiert. Doch der Fokus liegt nicht nur auf dem deutschen Gesundheitssystem: Auch die europäischen Entwicklungen mit Relevanz für die GKV und letztlich das BKK-System werden aufmerksam beobachtet und begleitet.

Das Team der Unternehmenskommunikation engagiert sich in der klassischen Pressearbeit: Unsere Mitarbeiter beantworten Fragen von Journalisten und vermitteln Interviews und Hintergrundgespräche. Zudem gibt die Abteilung in Abstimmung mit den Fachabteilungen und dem Vorstand öffentlichkeitsrelevante Pressemitteilungen heraus und übermittelt auf Pressekonferenzen Botschaften der Betriebskrankenkassen an die Medien. Im sechsmal jährlich erscheinenden Magazin des BKK Dachverbandes befassen sich gesundheitspolitische Akteure mit aktuellen Fragen der Gesetzgebung, Reformansätzen oder stellen Best-Practice-Modelle vor. Außerdem ist die Abteilung für die Konzeption und Umsetzung von Veranstaltungsreihen verantwortlich. Dazu zählt etwa BKK INNOVATIV, die neuartige Versorgungsansätze der Mitglieder des Dachverbandes und ihrer Partner vorstellt. Mit Gesundheitspolitikern treffen sich der Dachverband und seine Mitglieder in der Reihe BKK IM DIALOG, die sich um aktuelle Herausforderungen im Gesundheitswesen dreht.

Anne-Kathrin Klemm

Kontakt

Anne-Kathrin Klemm
Leiterin Politik und Kommunikation, Vertreterin des Vorstands

Satzungsgemäße Gremien des BKK Dachverbandes sind die Mitgliederversammlung, der Aufsichtsrat und der Erweiterte Vorstand. Das wichtigste Organ des Dachverbandes ist die Mitgliederversammlung. Als oberstes Beschlussgremium tagt sie mindestens zweimal im Jahr. Der Aufsichtsrat umfasst 24 Mitglieder (12 BKK-Vorstände und 12 Verwaltungsratsmitglieder der Betriebskrankenkassen bzw. Selbstverwalter). Er fasst Beschlüsse und tagt mindestens einmal pro Quartal. Der Erweiterte Vorstand besteht aus zehn Mitgliedern (sechs Vorstände der Betriebskrankenkassen und vier Vorstände der Landesverbände) und bis zu sechs Stellvertretern (Vorstände der Betriebskrankenkassen). Der Erweiterte Vorstand hat eine beratende Funktion. Er tagt in der Regel sechsmal im Jahr. In der Abteilung Verbands- und Gremienarbeit werden die Gremiensitzungen organisatorisch und inhaltlich betreut.

Gleichzeitig koordiniert die Abteilung Verbands- und Gremienarbeit die Gremien auf Ebene der Selbstverwalter und auf Vorstandsebene des GKV-Spitzenverbandes. Dazu gehören der Verwaltungsrat mit seinen Fachausschüssen, der Fachbeirat beim GKV-Spitzenverband sowie die Mitgliederversammlung des GKV-Spitzenverbandes. Weiterhin obliegt der Abteilung die Zusammenarbeit mit den Arbeitskreisen der Kassenartenverbände auf Spitzenebene.

Verena Heinz

Kontakt

Verena Heinz
Leiterin Verbands- und Gremienarbeit

Die Abteilung Versorgungsmanagement koordiniert und vertritt auf der Bundesebene die fachpolitischen Interessen des BKK-Systems. Dabei agiert sie auf Fachebene im Verhältnis zum GKV-Spitzenverband, den Verbänden der anderen Kassenarten sowie zu weiteren Organisationen des Gesundheitswesens sowie der Sozialversicherung. Insbesondere sind davon die Leistungsbereiche Arzneimittel, Heilmittel, Krankenhaus, Vertragsärzte mit der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung, Zahnärztliche und Zahntechnische Versorgung sowie die Aufgabenbereiche Leistungs- und Beziehungsrecht, Methodenbewertung, Mitgliedschafts-, Beitrags- und Melderecht, Selektivverträge und Versorgungsforschung betroffen. Die Themengebiete Innovationsfonds und Qualitätssicherung werden als Querschnittsthemen ebenfalls von der Abteilung Versorgungsmanagement aktiv begleitet.

Dies erfolgt in Fachkonferenzen, Arbeitsgruppen, Unterausschüssen und Vertragsausschüssen relevanter Institutionen auf der Bundesebene, in denen auch Vertreter von Betriebskrankenkassen und der BKK Landesverbände oder von Dienstleistern aus dem BKK-System ihre Praxiserfahrung und Fachexpertise einbringen. Regelmäßig findet dabei eine Abstimmung und Arbeitsteilung mit den Innungskrankenkassen, Knappschaft-Bahn-See und der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau statt, mit denen das BKK-System im Rahmen der Kooperation unternehmensnaher Krankenkassen zusammenarbeitet. Die Mitarbeiter der Abteilung Versorgungsmanagement sind Ansprechpartner für alle Mitglieder des BKK Dachverbandes und für die Partner aus dem Gesundheitswesen auf der Bundesebene.

In allen vorgenannten Leistungs- und Aufgabenbereichen gibt es Referentenrunden beim BKK Dachverband, in denen das Fachwissen innerhalb des BKK-Systems gebündelt und vernetzt wird. Hier werden die auf der Bundesebene relevanten und aktuellen Themen diskutiert, fachlich bewertet und die fachpolitischen Positionen des BKK-Systems erarbeitet. Die in diesem Rahmen stattfindenden Abstimmungen mit den BKK-Referentenrunden und den Abteilungen Verbands- und Gremienarbeit sowie Politik und Kommunikation dienen dazu, die Gremiensitzungen des BKK Dachverbandes sowie auch die Vertreter des BKK-Systems unter anderem auf der Vorstands- und Verwaltungsratsebene des GKV-Spitzenverbandes vorzubereiten.

Neben der Gremienvertretung bietet die Abteilung Versorgungsmanagement konkrete Unterstützungsleistungen für die Betriebskrankenkassen. Außerdem organisiert sie regelmäßig Fachveranstaltungen zu aktuellen Themen für die Mitglieder des BKK Dachverbandes beziehungsweise auch für die Fachöffentlichkeit. Vornehmliches Ziel ist es, die Entwicklungen im Gesundheits- und Sozialwesen zu begleiten und insbesondere mit Blick auf die Versicherten bedarfs- und interessengerecht zu gestalten.

Roland Leuschner

Kontakt

Dr. Roland Leuschner
Stv. Leiter · Teamleiter Versorgungsforschung / Methodenbewertung / Selektivverträge

Christian Busch

Kontakt

Christian Busch
Teamleiter · Bereich Krankenhaus/ Ambulante ärztliche Versorgung/ Zahnärzte

Die Abteilung Gesundheitsförderung, Pflege und Rehabilitation vertritt die fachpolitischen Interessen der Betriebskrankenkassen in den Bereichen Prävention, Gesundheitsförderung und Selbsthilfe. Ein wichtiger Schwerpunkt ihrer Aufgaben ist dabei die betriebliche Gesundheitsförderung, Markenkern der betrieblichen Krankenkassen. Sie unterstützt den fachlichen Austausch der Mitgliedskassen, ihre Versicherten- und Unternehmenskundenkommunikation.
Sie koordiniert mehrere Gemeinschaftsprojekte zu aktuellen Themen der betrieblichen Gesundheitspolitik wie beispielsweise die Förderung der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz und die Verbreitung der betrieblichen Gesundheitsförderung in kleinen und mittleren Unternehmen.
Daneben koordiniert die Abteilung Gesundheitsförderung zwei Unternehmensnetzwerke zur betrieblichen Gesundheitspolitik. Das Deutsche Unternehmensnetzwerk "Unternehmen für Gesundheit" sowie das Europäische Unternehmensnetzwerk "Enterprise for Health" und vertritt die Betriebskrankenkassen auf Bundesebene in der Initiative "Gesundheit und Arbeit" (iga). Schließlich koordiniert die Abteilung den "Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit".

Im Bereich der allgemeinen Prävention und Gesundheitsförderung vertritt die Abteilung die Betriebskrankenkassen in allen zuständigen Gremien der gesetzlichen Krankenversicherung, insbesondere im Bereich der Qualitätssicherung im Rahmen der Zentralen Prüfstelle Prävention.
Im Bereich der Selbsthilfe vertritt die Abteilung Gesundheitsförderung die Interessen der Betriebskrankenkassen in den Gremien auf Bundesebene und steuert die Selbsthilfeförderung der Betriebskrankenkassen auf Bundesebene.

Dr. Julia Schröder

Kontakt

Dr. Julia Schröder
Leiterin Gesundheitsförderung, Pflege und Rehabilitation

Die Abteilung Strategisches Controlling unterstützt die Mitglieder und Gremien des BKK Dachverband e.V. bei der politischen Interessenswahrnehmung und vertritt das BKK-System in Facharbeitsgruppen auf Bundesebene (BMG, GKV-SV) insbesondere zum RSA, zur Rechnungslegung und zu Finanzen. Dazu werden Analysen und Bewertungen der Finanz- und Wettbewerbslage der Betriebskrankenkassen durchgeführt sowie von finanziellen Auswirkungen durch mögliche oder feststehende Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen (Gesetze, Verordnungen, Vorgaben der Aufsichtsbehörden) auf die Betriebskrankenkassen. Einen zentralen Stellenwert nehmen dabei die zu erwartenden Auswirkungen regelmäßiger Anpassungen im Risikostrukturausgleich und die Entwicklung und die Bewertung von Änderungsvorschlägen an der Zuweisungssystematik des Gesundheitsfonds ein.

Dies erfolgt in enger Abstimmung mit den Fachleuten der Mitglieder, unter anderem in Arbeitsgruppen (BKK intern: RSA-Steuerungsgruppe, AG Rechnungswesen und AG Schätzerkreis jeweils mit Unterarbeitsgruppen zu besonderen Themen und Projekten; auf GKV-Ebene: Bestimmungsrunde, MRSA-Referentenrunde, AG RSA-Prüfungen, AG Rechnungswesen, GKV-Schätzerkreis und diverse Anhörungen zu Finanzstatistiken und zum RSA) und in enger Zusammenarbeit mit den Fachberatungen der BKK Landesverbände.

Dr. Thomas Schepp

Kontakt

Dr. Thomas Schepp
Leiter Strategisches Controlling

Die Abteilung Datenmanagement/ Empirie/ IT unterstützt bzw. fundiert die fachpolitische Arbeit des BKK Dachverbandes mit versorgungsorientierten Analysen auf Basis der GKV-Routinedaten. Mittels dieser Routinedaten erstellt die Abteilung u. a. den jährlich erscheinenden BKK Gesundheitsreport sowie die monatliche Krankenstands- und Arzneimittelstatistik. Des Weiteren koordinieren und administrieren die Mitarbeiter umfängliche Projekte im IT- und Daten-Bereich. Hierzu zählt auch die Sicherstellung der quantitativen und qualitativen Datenverfügbarkeit. Zudem werden über die Abteilung die Anforderungen und Ressourcen der internen IT-Ausstattung des BKK Dachverbandes koordiniert.

Daniel Viehweg

Kontakt

Daniel Viehweg
Leiter Datenmanagement/Empirie/IT