Betriebliche Gesundheitsförderung

Impulse für gesunde Beschäftigte

Die Betriebskrankenkassen entwickeln Präventionsprojekte mit Unternehmen und Wissenschaft

Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz zählen heute zu den Top-Zielen der Unternehmen, die erkannt haben, dass dies die Basis für leistungsfähige und motivierte Beschäftigte und Voraussetzung für ihren wirtschaftlichen Erfolg ist.

Frau hält Yogamatte im Arm

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) auf höchsten Niveau ist in der Genetik der Betriebskrankenkassen verankert und formt den Markenkern dieser Kassenart entscheidend mit. Ein Erbe und Erfolg, welches die Betriebskrankenkassen zur stetigen Weiterentwicklung des BGM anspornt. Kompass dafür sind die Entwicklungslinien einer Arbeitswelt, die sich in einer digitalen Transformation befindet. Beschäftigte erleben eine neue Realität des Arbeitens, die immer komplexer wird. Immer größere Mengen von Informationen sollen in immer kürzerer Zeit verarbeitet werden, Arbeit ist geprägt durch Volatilität und permanenten Wandel.

Im Entwicklungsfokus des Betrieblichen Gesundheitsmanagements stehen deshalb Themen wie gesunde Unternehmenskultur, Wissenssicherung, Feedbackkultur, Change- und Konfliktmanagement sowie „Digital Leadership“. Aber auch die Befähigung der Beschäftigten zur besseren Vorbereitung auf deren wachsende persönliche Verantwortung für die eigene Gesundheit ist ein wesentliches Element. Homeoffice, mobiles Arbeiten in Teams (Crowdworking) und Projekte mit Mitarbeitern, die für mehrere Unternehmen gleichzeitig arbeiten (Mitarbeiter-Sharing) stellen Beschäftigte und Führungskräfte vor neue Herausforderungen. Die Chancen für selbstbestimmtes Arbeiten und mehr Life-Balance sind gigantisch, wenn flexible Steuerungs- und Personalführungsinstrumente die Risiken kontrollierbar machen.

Für Arbeitgeber BGM im digitalen Wandel

Die Weiterentwicklung von Gesundheitsförderung und Prävention in Zeiten der digitalen Transformation der Arbeitswelt.

BGM 4.0

BKK Dachverband als Impulsgeber und Katalysator

Der BKK Dachverband versteht sich als Impulsgeber und Katalysator für das Ziel der Betriebskrankenkassen, auch in Zukunft führend im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagement zu sein. Er ermöglicht intensive Netzwerkarbeit seiner Mitglieder untereinander wie beispielsweise in der Initiative BGM 4.0, mit Schlüssel-Multiplikatoren im unternehmerischen Umfeld (BGM innovativ; Deutsches Unternehmensnetzwerk „Unternehmen für Gesundheit“) und mit Wissenschaft, Digitalwirtschaft oder anderen Branchenexperten. Der BKK Dachverband unterstützt die Diffusion neuster BGM-Forschung in die Kundenunternehmen der Betriebskrankenkassen. Als ihre politische Interessenvertretung transportiert der BKK Dachverband die Erfahrungen aus der unternehmerischen Praxis in die Politik und unterbreitet ihr innovative Weiterentwicklungsvorschläge für die regulativen Rahmenbedingungen in diesem Feld. Der BKK Dachverband ist von der Kraft der Netzwerke und den Chancen der Digitalisierung überzeugt und let dies mit Leidenschaft. Ob im Bereich BGM 4.0, psychische Gesundheit in der Arbeitswelt oder  neue Arbeitsformen geht.

Dr. Anke Siebeneich

Kontakt

Dr. Anke Siebeneich
Referentin · Netzwerk "Unternehmen für Gesundheit"/ Deutscher Unternehmenspreis Gesundheit